Rettungshubschrauber bringt Verletzen in die Klinik

Radfahrer (53) nach Abbiege-Unfall schwer verletzt

Unterschleißheim - Bei einem Unfall am Mittwochabend am Münchner Ring in Unterschleißheim ist ein Radfahrer schwer verletzt worden. Er musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Der Unfall passierte, als ein 35-Jähriger gegen 18.30 Uhr mit seinem Toyota nach rechts in die Stadionstraße abbiegen wollte. Laut Polizei übersah er dabei wegen der tiefstehenden Sonne den entgegenkommenden Radfahrer (53), der die Stadionstraße überquerte. Der Radfahrer war verbotswidrig auf der linken Seite des Radweges unterwegs, der für diese Fahrtrichtung nicht freigegeben ist. Außerdem trug er keinen Schutzhelm. Der Toyota erfasste das Fahrrad seitlich. Dabei schleuderte der 53-Jährige mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und fiel auf die Fahrbahn. Der Aufprall war so heftig, dass sich der Radfahrer Rippenbrüche, mehrere Prellungen und Schürfwunden zuzog. Die First Responder der Freiwilligen Feuerwehr Unterschleißheim eilten zur Erstversorgung des schwer Verletzten zum Unfallort. Wenig später landete der Rettungshubschrauber Christoph 1 auf einer Wiese  an der Kreuzung. Unter Begleitung eines Notarztes wurde der 53-Jährige schließlich in ein Krankenhaus geflogen. Nach Informationen der Polizei schwebt der Unterschleißheimer nicht in Lebensgefahr. 

Der Autofahrer blieb unverletzt. An seinem Wagen entstand ein Schaden von rund 7500 Euro. Der Kreuzungsbereich war für die Dauer der Unfallaufnahme für rund zwei Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft hat zur Klärung des Unfallhergangs ein unfallanalytisches Gutachten angefordert. 

pk

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Vorwürfe gegen Bademeister: Sexueller Vorfall oder Rufmord?  
Das Naturbad Furth wird bei Facebook scharf angegriffen. Einem Bademeister wird „sexuelle Belästigung“ eines dreijährigen Kindes vorgeworfen. Die genauen Hintergründe …
Schwere Vorwürfe gegen Bademeister: Sexueller Vorfall oder Rufmord?  
16-Jähriger erfindet Überfall auf Getränkemarkt
Ein maskierter Mann soll im Februar diesen Jahres einen Getränkemarkt am Bahnhof in Höhenkirchen ausgeraubt haben. Jetzt stellt sich heraus: Der Überfall war erfunden.
16-Jähriger erfindet Überfall auf Getränkemarkt
Die Kelle wandert weiter
Wechsel bei den Schulweghelfern in Haar: Edith Spreng gibt das Amt und die Organisation des Teams ab.
Die Kelle wandert weiter
Fischbach wird neuer Direktor
Benno Fischbach heißt der Neue am staatlichen Gymnasium in Pullach: Der 57-Jährige wird Direktor. Doch es ändert sich weit mehr an der Schule. 
Fischbach wird neuer Direktor

Kommentare