+
Die Maibaumgruppe Lohhof Süd freut sich über die tolle Beteiligung: Alle Straßenzüge sind vertreten, als am Samstag der Maibaum aufgerichtet wird.

Maibaumgruppe Lohhof Süd hat erstmals mit Dieben zu kämpfen

Maibaum kommt gerade noch rechtzeitig zurück

  • schließen

Unterschleißheim/ Lohhof - Noch nie wurde bislang der Maibaum für Lohhof-Süd gestohlen, aber heuer erwischte es die Maibaumgruppe Lohhof-Süd ganz hart

Der am Samstag aufgestellte, 17 Meter lange Maibaum kam nach einer kleinen Diebesrundreise durch den Landkreis Dachau erst am Freitag wieder zurück. 

Der Verein hatte den Maibaum an einem vermeintlich sicheren und nicht zugänglichen Ort gelagert. Dort gab es dann aber einen Verräter und dann waren Unterschleißheimer Helfer dabei, als die Burschen aus Haimhausen den Baum klauten. 

Unterschleißheimer helfen den Dieben aus Haimhausen

Andreas Erbenich ärgerte sich, dass Bürger aus der Stadt Unterschleißheim gegen das Maibaumgesetz verstießen, keinen Baum aus der eigenen Ortschaft entwenden zu dürfen. 

Während die Haimhausener von der 20 Mitglieder kleinen Maibaumgruppe etwas überzogene Prämien forderten, ging das Kuriosum erst richtig los. Erst klauten Dachauer den Baum in Haimhausen und dann Petershausener in Dachau. Die dortigen Burschen machten sich nach dem dritten Diebstahl des Wanderbaumes aus Lohhof-Süd auf die Suche nach einem Ort, der einen Maibaum vermisste. Und so wurde vor dem Maifest am Samstagnachmittag schon einmal am Freitagabend vorgefeiert bei der Auslösung. 

In Lohhof-Süd wurde der mit Naturfarbe bemalte Baum mit dem Kran aufgestellt,  und dann waren bei Kaiserwetter die Straßenzüge der Siedlung fast komplett vertreten.

 Nächstes Jahr wird der Baum nach den Traditionen der Maibaumgruppe wieder umgelegt und weißblau angestrichen. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare