+
Zerzaust: Das Lohhofer Volksfest.

Nach dem Großeinsatz

Hagelsturm: 200 Einsätze, Angst vor Massenpanik auf dem Volksfest

  • schließen

Nach der Evakuierung des Lohhofer Volksfests ziehen die Retter eine ereignisreiche Bilanz eines kurzen, aber heftigen Hagelsturms.

Update vom 11. Juni, 18.15 Uhr:

Mittlerweile geht die Feuerwehr von insgesamt rund 200 Einsätzen aus, die aus dem Unwetter resultierten. Einige Schäden seien von Bürgern erst im Laufe des Tages gemeldet worden, weshalb die Zahl nochmals gestiegen ist.

Update vom 11. Juni, 13 Uhr:

Gut 150 Einsätze mit Schwerpunkt in Unter- und Oberschleißheim sowie Garching, mindestens 250 Feuerwehrleute ausgerückt – das ist die Bilanz der Feuerwehreinsatzzentrale nach dem Sturm. Spektakulärster Einsatz war die Räumung des Lohhofer Volksfests. Rechtzeitig hatten Bürgermeister Christoph Böck, Polizei und Feuerwehr samt Festwirt und Festleitung eine Art kleinen Krisenstab gebildet. Und beschlossen: Wir räumen Zelt und Festwiese. 

Lesen Sie auch: Unterführung unter Wasser: BMW-Fahrer fährt hinein und geht unter - Dramatische Szenen im Auto

„Die Sicherheit in einem Zelt und in den Hütten ist einfach nicht so gegeben wie in einem festen Gebäude“, sagt Böck. Nicht auszudenken, wenn etwa eine Zeltbahn zerfetzt worden wäre und das zu einer Massenpanik geführt hätte. So war das Gelände glücklicherweise binnen einer Viertelstunde geräumt, einige wenige Uneinsichtige mussten überzeugt werden, viele saßen schon im Auto oder daheim, als das Unwetter losbrach. 

Golfballgroße Hagelkörner

„Es hat sauber gescheppert“, sagt Christoph Böck. Golfballgroße Hagelkörner prasselten mit einer Wucht herab, „dass dir die Luft weggeblieben wäre, wenn du noch draußen gewesen wärst“, sagt Unterschleißheims Feuerwehrkommandant Markus Brandstetter. „Das war nicht lustig.“ Knapp 30 Festbesucher, überwiegend junge Leute, fanden in der Turnhalle der Realschule Unterschlupf. Sie wurden von der BRK-Bereitschaft Unterschleißheim betreut, die den Sanitätsdienst am Volksfest stellt und rechtzeitig Verstärkung mobilisiert hatte. 

Nach dem Sturm ist Bürgermeister Böck über das Festgelände patrouilliert. Ein Ventilator war vom Festzelt gerissen und die Plane beschädigt worden. „Und die schöne Strandbar hat der Wind total zerlegt.“ 

Noch ist es nicht vorbei: Bayern kommt nicht zur Ruhe: DWD erneut mit Unwetter-Warnung - Schwere Schäden

Ein Anwohner packt das Surfbrett aus

Apropos Strand: In der Ecke Alleestraße soll ein Anwohner sein Surfbrett aus der Garage geholt haben und auf der Straße gesurft sein, sagt Böck. Das habe seine Tochter beobachtet. 

Das wichtigste Fazit: Es gab keine Verletzten. Auch, weil die Räumung des Volksfestes rechtzeitig und reibungslos geklappt hat, sagt Kommandant Brandstetter. Tags darauf ging der Betrieb schon weiter, mit dem Kindertag.

Erstmeldung vom 10. Juni:

Unterschleißheim - Laut Angaben von Polizei und Rettungsdienst gab es keine Verletzten. Die Räumung des großen Volksfestes aus Sicherheitsgründen war der spektakulärste Unwettereinsatz im Landkreis München - aber bei weitem nicht der einzige. Die Feuerwehreinsatzzentrale im Landratsamt meldete am Abend gegen 20.30 Uhr auf Nachfrage rund 100 Einsätze. Und das war nur eine erst Bilanz, viele Aufgaben waren noch abzuarbeiten. Der Schwerpunkt der Einsätze liegt im der Norden des Landkreises: Unterschleißheim und Lohhof sowie Garching. Das Spektrum reicht von überschwemmten Unterführungen über herabgestürzte Äste - bis zum geräumten Volksfest.

Alle Informationen zum Wetter in Bayern sowie aktuelle Entwicklungen zu Unwettern und Hagel finden Sie hier.

Bürgermeister Böck: Am Dienstag öffnet Volksfest wieder

Bürgermeister Christoph Böck postete: „Volksfest bleibt heute den restlichen Abend zur Behebung der Schäden geschlossen. Morgen wird mit dem Kindertag wieder geöffnet sein. Großen Dank an alle Einsatzkräfte für den tollen und erfolgreichen Einsatz. Bisher keine größeren Schäden bekannt und vor allem keiner zu Schaden gekommen.“

Auch der Feuerwehr waren keine Personenschäden bekannt. 

BRK betreut Jugendliche in Turnhalle

Die BRK-Bereitschaft Unterschleißheim meldet zum Einsatz: „Am heutigen Abend zog eine schwere Unwetterfront mit Sturmböen, heftigem Starkregen und Hagel (teils in Golfballgröße) über Unterschleißheim hinweg. Das derzeit statt findende Lohhofer Volksfest musste geräumt beziehungsweise evakuiert werden. Die BRK Bereitschaft Unterschleißheim, die den Sanitätsdienst während des Volksfestes stellt, hat sofort weiteres Personal mobilisiert und rund 20 evakuierte Jugendliche in der Turnhalle einer nahe gelegenen Schule betreut. Der Betreuungseinsatz konnte inzwischen beendet werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drogenlabor auf dem Uni-Campus der Bundeswehr
Auf dem Gelände der Bundeswehr-Universität in Neubiberg soll ein Student ein illegales Doping-Labor betrieben haben. Nun steht er vor Gericht.
Drogenlabor auf dem Uni-Campus der Bundeswehr
Mann geht mit Messer auf Polizisten los: Schuss in den Hoden
Nachdem ein Pullacher mit einem Messer auf Polizisten losgegangen ist, traf ihn Schuss in den rechten Hoden. 
Mann geht mit Messer auf Polizisten los: Schuss in den Hoden
Volles Haus bei Podiumsdiskussion in Schäftlarn
Das Wachstum und die Schmerzen, die es mit sich bringt, standen im Mittelpunkt der Podiumsdiskussion der Bürgermeisterkandidaten in Pullach. Das Interesse der Bürger: …
Volles Haus bei Podiumsdiskussion in Schäftlarn
München-Landkreis-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung
Unser brandneuer München-Landkreis-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus dem Landkreis München - hier geht es zur Anmeldung. 
München-Landkreis-Newsletter: Hier geht es zur Anmeldung

Kommentare