Podiusmdiskussion: CSU spricht mit Experten zum Thema Rüstungspolitik

Unterschleißheim - Vor dem Hintergrund des Terrors des "Islamischen Staates" (IS) lädt die CSU zu einer Podiumsdiskussion über die Zukunft der Rüstungspolitik; am Montag, 15. September, um 19.30 Uhr im Landgasthof-Hotel Alter Wirt, Hauptstraße 36 in Unterschleißheim.

„Das mörderische Toben der IS-Terrorbanden im Irak und Syrien sorgt dafür, dass die Diskussion über Sicherheitspolitik, einschließlich Waffenlieferungen, in Deutschland plötzlich wieder Fahrt aufnimmt“, erklärt Stefan Krimmer, CSU-Ortsvorsitzender. Das ist aber nur der aktuelle Rahmen für eine Diskussion, die der der Arbeitskreis Außen- und Sicherheitspolitik (ASP) schon länger führt. Was passiert mit der deutschen Rüstungsindustrie, wenn die Streitkräfte in und um Deutschland kleiner werden und die Rüstungsexporte immer restriktiver gehandhabt werden? „Es wird leider kein Mensch weniger in bewaffneten Konflikten ums Leben kommen, wenn sich Deutschland aus diesem Geschäftsfeld zurückzieht“, sagt Stefan Krimmer. Es werde aber zu einem nicht hinnehmbaren Verlust an technischer Innovation kommen, wenn dieser wichtige Technologiesektor aus Deutschland verschwinde.

Deshalb hat sich der ASP-Kreisverband München-Land zusammen mit dem ASP-Bezirksverband München und dem CSU-Ortsverband Unterschleißheim entschlossen, gemeinsam am 15. September eine Veranstaltung zum Thema „Rüstungsindustrie - quo vadis?“ durchzuführen.

An der Podiumsdiskussion nehmen teil: Michael Bernhard, 1. Vorsitzender des Arbeitskreises der Betriebsräte in der Wehrtechnik, Luft- und Raumfahrt (WLR-AK); Kurt Braatz, Leiter Strategie & Unternehmenskommunikation Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co KG; Hans-Jürgen Schraut, Head of Political Affairs Germany Airbus Defence & Space und Ernst Weidenbusch aus Haar, Landtagsabgeordneter und CSU-Kreisvorsitzender. gü

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Eine Frau verlor am Sonntag auf der A94 die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in die Mittelleitplanke und kollidierte frontal mit einem PKW. Dann fuhr sie als …
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
Viele Reisende umfahren den Stau auf der Salzburger Autobahn gern auf  Ausweichrouten. Der Gemeinderat Brunnthal fordert, diese Strecken sicherer zu machen. 
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Der Ärger um die gekaperten Webseiten der politischen Konkurrenz schlägt hohe Wellen. Der Vorsitzende der JU ist stinksauer und es gab bereits einen Parteiaustritt.
JU-Chef sauer: Domain-Affäre spaltet Unterhachinger CSU
Uber-Fahrt endet mit Unfall
Die Fahrt mit einem Uber-Fahrdienst ist für zwei 21-jährige Frauen mit großem Schrecken, aber wohl gerade noch glimpflich ausgegangen.
Uber-Fahrt endet mit Unfall

Kommentare