1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Auf der B 13: Transporter prallt frontal in Lkw-Heck

  • Patricia Kania
    VonPatricia Kania
    schließen

Unterschleißheim - Frontal ist am Montagmorgen ein Transporter auf der B13 bei Unterschleißheim in einen Lastwagen geprallt. Dass dem 29-Jährigen Transporter-Fahrer so gut wie nichts passiert ist, grenzt an ein Wunder.

Laut Polizei war der 7,5-Tonner gegen 7 Uhr auf der rechten Spur der Bundesstraße zwischen Münchner Ring und Weihenstephaner Straße liegengeblieben. Das bemerkte der Transporter-Fahrer aus Zolling (Kreis Freising) zu spät. Er versuchte noch auszuweichen, zog das Lenkrad nach links, krachte aber dennoch mit der rechten Seite beinahe ungebremst in das Heck des Lastwagens. Dass die Fahrerseite nicht getroffen wurde, war wohl sein Glück. Denn der Zollinger zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Er konnte sich sogar selbst aus dem Unfallwagen befreien. Da zunächst nicht klar war, wie schwer der Unfall war, wurde auch ein Rettungshubschrauber angefordert. Der 29-Jährige konnte dann aber mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 35 000 Euro. Die aufwändige Bergung der Fahrzeuge übernahm die Feuerwehr Unterschleißheim. Die B 13 musste für rund drei Stunden gesperrt werden. 

pk

Rubriklistenbild: © Feuerwehr Unterschleißheim

Auch interessant