Blitzende Chrom-Parade: Sehenswerte Maschinen sind im Autokino aufgereiht. Foto: rabe

Verein plant Ausflug mit 200 behinderten und kranken Kindern

Aschheim - s war das erste Mal, dass sich Biker und Triker mit ATV- und Quad-Fahrern in der Region trafen.

Im täglichen Straßenverkehr sind die Fahrer der zwei-, drei- und vierrädrigen Gefährte eher weniger freundschaftlich verbunden. Denn der eine liebt’s sportlich und der andere genießt die Fahrt. Das Areal des Aschheimer Autokinos war der richtige Ort, um alle miteinander ins Gespräch zu bringen und für eine gemeinsame Fahrt auszutesten, befanden die Verantwortlichen des Vereins Kids-in-emotion. Der gemeinnützige Verein bringt bewegte Abwechslung ins Leben von behinderten und kranken Kindern.

Am 4. Juli starten die Mitglieder und Freunde zur Fahrt mit etwa 200 Kindern in Richtung Blindham, mit Blick auf Alpenpanorama und Bergtierpark. Die Tour ist nicht ganz neu, doch „wir haben die Schlagzahl deutlich erhöht“, erzählt Pressesprecher Rudolf Förtsch. Die kranken und behinderten Kinder werden auf den auf den drei- und vierrädrigen Fahrzeugen Platz nehmen. Die Motorradfahrer werden gemeinsam mit der Polizei überwiegend zur Sicherheit für den einzigartigen Konvoi nach Blindham sorgen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionen-Nachzahlung wegen Google-Werbung: „Das ist absolut irrwitzig“
Die neue Auslegung des Steuerrechts würde unter anderem die Schäftlarner Rollladen-Firma Schönberger hart treffen, die bei Google Anzeigen schaltet. Sie erhielt nach der …
Millionen-Nachzahlung wegen Google-Werbung: „Das ist absolut irrwitzig“
Kultursaison ohne Kultursaal: Garching geht zelten
Zehn Wochen lang findet das Kulturleben der Stadt Garching notgedrungen unter einer Zeltplane statt - der Aufbau kann sich aber sehen lassen.
Kultursaison ohne Kultursaal: Garching geht zelten
Flächenfresser Forschungscampus? - Anwohner kritisiert Dauer-Wachstum der TU in Garching
Überraschender Anwohner-Kritik sah sich der Garchinger Stadtrat gegenüber. Ein Bürger kritisierte den Forschungscampus scharf.
Flächenfresser Forschungscampus? - Anwohner kritisiert Dauer-Wachstum der TU in Garching
Posse um „lebensgefährliche“ Zwei-Zentimeter-Rinne | Oberschleißheim
Es ging um Leben und Tod, als der Oberschleißheimer Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung über eine Wasserrinne diskutierte - jedenfalls sah das ein Rat so.
Posse um „lebensgefährliche“ Zwei-Zentimeter-Rinne | Oberschleißheim

Kommentare