+
Tracht, Zimmererkluft und Business-Look: (v.l.) Andreas Suchanek, Henriette von Haniel, Andrea von Haniel, Andreas Vollrath.

Zimmerei bis Software

ICU vergibt Wirtschaftspreise

Unterschleißheim – Der Verein Innovative Community Unterschleißheim (ICU)  hat  den ICU-Wirtschaftspreis in drei Kategorien vergeben. Die Zimmerei „das-bau-team.com“ aus Unterschleißheim, die „arivis AG“ aus Unterschleißheim und die E-Werke Haniel aus Haimhausen wurden als Preisträger unter 16 Bewerbungen ausgewählt.

In der Kategorie Mitarbeiterförderung bekam „das-bau-team.com“ den ICU-Wirtschaftspreis. Der Firmenname ist Programm bei dem seit 14 Jahren bestehenden Familienunternehmen. Der geschäftsführende Gesellschafter Andreas Vollrath bekam den Preis auch, weil sechs seiner zwölf Angestellten Auszubildende sind. Ein großer Teil der Lehrlinge des gebürtigen Lohhofers kommen aus der Unterschleißheimer Mittelschule. „Ein Unternehmen ist immer nur so gut wie seine Mitarbeiter“, sagte Andreas Vollrath bei der Preisverleihung.

Den Wirtschaftspreis der Kategorie „Innovative Start-Ups“ erhielt die „arivis AG“ von Andreas Suchanek. Das gerade erst fünf Jahre bestehende Unternehmen operiert vom Hauptsitz Unterschleißheim aus bereits weltweit mit großem Erfolg. Die „arivis AG“ hat mit einer revolutionären Software für den biomedizinischen Bereich die Möglichkeiten geschaffen, mehrdimensionale Bilder zu visualisieren, zu analysieren und auch mit gigantischen Datenmengen zu verwalten. 

Der dritte Gewinner sind die E-Werke Haniel aus dem Nachbarort Haimhausen mit dem Preis für Zukunftsweisendes, nachhaltiges Wirtschaften. Das 1902 gegründete Familienunternehmen produziert zu 100 Prozent Ökostrom aus der Region. So werden aktuell unter anderem drei Wasserkraftwerke betrieben, die auch die Wanderungen der Fische nicht behindern. „Wir wissen, wie wertvoll für uns die Natur ist“, sagte Geschäftsführerin Andrea von Haniel. 

In der Laudatio sprach der Gewinner von 2013, Professor Helmut F. Schreier, auch die Käufer der regional produzierten Energie an: „Mit diesem Umweltpreis sind auch alle die Kunden ausgezeichnet, die bewusst Ökostrom einkaufen.“

Bei der dritten Verleihung des Wirtschaftspreises gab es für die drei Gewinner neben der Trophäe noch ein Preisgeld in Höhe von jeweils 500 Euro. Mit den ausgezeichneten Unternehmen feierte die ICU aber auch das 15-jährige Bestehen. Heute bildet der Verein ein Netzwerk von rund 150 Firmen mit vielfältigen Veranstaltungen, regelmäßigem Gedankenaustausch und auch internationalen Kooperationen. In seiner Rede würdigte Bürgermeister Christoph Böck (SPD) vor allem Altbürgermeister Rolf Zeitler (CSU), der Gründungsvater dieses Vereins ist. Nico Bauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einstimmig für Schäftlarn
Die GemeindeUnion Schäftlarn hat ihre Kandidatenliste für die Kommunalwahl 2020 vorgestellt. 
Einstimmig für Schäftlarn
Kommunalwahl 2020: Grüne hoffen auf den „Toni-Bonus“
Die Grünen in Sauerlach starten in den Wahlkampf für die Kommunalwahl 2020 mit großen Zielen. Die Mutter eines berühmten Parteimitglieds steht als Ersatz bereit.
Kommunalwahl 2020: Grüne hoffen auf den „Toni-Bonus“
Verwunschene Anlage bei Pullach entdeckt:  Das Steinmetz-Genie und sein Märchenpark
Ein kurioses Kleinod feiert in Pullach Auferstehung: Im 19. Jahrhundert legte Franz Höllriegel, Steinmetz und Künstler, dort vor den Toren Münchens seinen ganz eigenen …
Verwunschene Anlage bei Pullach entdeckt:  Das Steinmetz-Genie und sein Märchenpark
FDP Taufkirchen will „Rund-um-die-Uhr-Rathaus“
Taufkirchens neue Mitte, das Rathaus-rund-um-die-Uhr und das 24-Stunden-Kinderhaus sind nur einige von den Themen, die die FDP spätestens nach der Kommunalwahl in …
FDP Taufkirchen will „Rund-um-die-Uhr-Rathaus“

Kommentare