+
Das Foto aus dem Jahr 2005 zeigt den Verleger Rolf Becker in Baierbrunn (Bayern). Becker, der im Jahr 1955 den unter anderem durch die "Apotheken-Umschau" bekannten Wort & Bild Verlag gegründet hatte, ist am 15.02.2014 im Alter von 93 Jahren gestorben.

Im Alter von 93 Jahren

Verleger der Apotheken Umschau gestorben

München - Der Verleger Rolf Becker, Gründer des „Wort & Bild“ Verlags („Apotheken Umschau“) ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 93 Jahren in München.

Der Verleger Rolf Becker, Gründer des „Wort & Bild“ Verlags („Apotheken Umschau“) ist tot. Er starb am Samstag im Alter von 93 Jahren in München, wie die Verlegerfamilie am Dienstag mitteilte. Becker hatte den „Wort & Bild Verlag“ 1955 gegründet und ihn als Geschäftsführer und alleiniger Inhaber zu einem erfolgreichen Medienunternehmen gemacht.

1956 erschien in dem Verlag die Erstauflage der „Apotheken Umschau“ mit rund 50.000 Exemplaren. Über fünf Jahrzehnte hinweg wurde das Kundenmagazin mit einer Auflage von mehr als 9,6 Millionen Exemplaren im Monat zum bekanntesten und größten Gesundheitsmagazin Deutschlands. Weitere Zeitschriften, die ebenfalls nur in Apotheken erhältlich sind, erschienen in den Folgejahren: 1962 „junge mutti“ (heute „Baby und Familie“), 1964 der „Ärztliche Ratgeber“, 1974 „medi&zini“ (heute „medi&zini“), 1978 der „Diabetiker Ratgeber“ (heute „Diabetes Ratgeber“) und der „Senioren Ratgeber“.

Rolf Becker wurde am 5. Juni 1920 in Jüterbog in der Mark Brandenburg geboren. Von 1937 an absolvierte er eine Banklehre bei der Braunschweigischen Staatsbank. Von 1945 bis 1948 arbeitete er zunächst als Verkaufsberater für die pharmazeutische und kosmetische Industrie und später als Verkaufsleiter und Geschäftsführer der Hermes Arzneimittel in München-Großhesselohe bis er 1955 mit zwei Partnern die Werbe- und Verlagsgesellschaft „Wort & Bild“ gründete.

Als Mäzen für Kunst und Musik unterstützte Becker soziale und karitative Einrichtungen und gründete 2005 die Stiftung „Rufzeichen Gesundheit!“. Außerdem erhielt der Verleger zahlreiche Auszeichnungen wie den Bayerischen Verdienstorden, das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland und weitere ausländische Ehrungen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
Die A9 bei München war am Donnerstag in Richtung Nürnberg lange komplett gesperrt. Ein schwerer Unfall hatte sich gegen 14 Uhr ereignet. 
Schrecklicher Unfall auf der A9: Polizei nennt Details - eine Person in Lebensgefahr
220 Millionen Euro sind zu teuer: Das reiche Unterföhring begräbt Tunnel-Pläne
Die Blechlawine bleibt: 220 Millionen Euro für eine 2,7-Kilometer-Röhre waren schlussendlich sogar dem wohlhabenden Unterföhring zu teuer. Nun hoffen viele Gemeinderäte …
220 Millionen Euro sind zu teuer: Das reiche Unterföhring begräbt Tunnel-Pläne
Haarer Fahrservice steht auf der Kippe
6000 Fahrten in drei Jahren: Der Haarer Fahrservice lohnt sich. Doch es gibt zwei Punkte, die die CSU gewaltig stören. Sie will lieber auf Taxis umsteigen.
Haarer Fahrservice steht auf der Kippe
Einheimischen-Bauland: Gemeinderat Feldkirchen lässt seine Bürger wieder sitzen
Zum dritten Mal ist in Feldkirchen die geplante Grundstücksvergabe geplatzt. Weil neun Gemeinderäte nicht zur Sitzung auftauchten, war es auch für die bauwilligen Bürger …
Einheimischen-Bauland: Gemeinderat Feldkirchen lässt seine Bürger wieder sitzen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion