Mit Stahlhelm und Sturmhaube

Vermummter läuft mit Gewehr durch Unterhaching

Unterhaching - Er trug einen Stahlhelm und eine Sturmhaube: Ein vermummter Mann ist mit einem Gewehr durch Unterhaching gelaufen. Verängstigte Bürger alarmierten die Polizei.

Er war ganz in schwarz gekleidet - und mit einer Sturmhaube, einem Mundschutz und Stahlhelm getarnt: Ein 38 Jahre alter Mann ist am Montag-Abend mit einem Gewehr durch Unterhaching gelaufen. Verängstigte Bürger hätten die Polizei alarmiert, wie diese am Mittwoch mitteilte.

Die Beamten stellten den Maskierten, der aus Unterhaching stammt, in der Fußgängerzone am Rathaus. Da sie laut Aussagen der Polizei davon ausgehen mussten, dass die Schusswaffe des Mannes scharf war, zogen sie ihre Dienstwaffen. Der Vermummte ließ sich daraufhin widerstandslos festnehmen.

Die Erleichterung: Das Gewehr stellte sich als einen täuschend echter Nachbau heraus. Wie die Polizei mitteilt, ist ein Erwerb solcher "Anscheinswaffen" zwar ab 18 Jahren erlaubt. Mit ihnen öffentlich auf der Straße herumzulaufen, sei jedoch verboten.

Den vermummten Unterhachinger erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

wei

 

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Geothermie geplant: Der Landkreis-Süden macht den Rüttel-Test
Mehr Geothermie - das ist das Ziel der Stadtwerke München im Landkreis München. Dafür schwärmen nun Rüttel-Fahrzeuge in den Süden und Südosten aus.
Mehr Geothermie geplant: Der Landkreis-Süden macht den Rüttel-Test
Reifenplatzer: Schwangere schleudert auf A 95 gegen Leitplanke
Ein plötzlicher Schlag, dann gerät ihr Range Rover ins Taumeln: Eine 27-jährige werdende Mutter aus Unterhaching hatte auf der Autobahn 95 bei Neuried großes Glück.
Reifenplatzer: Schwangere schleudert auf A 95 gegen Leitplanke
Schlammschlacht im Amtsblatt: In Pullach eskaliert der Wahlkampf
Der Umgangston in Pullach wird mit Blick auf die Kommunalwahl zunehmen rauer. Nun wehren sich mehrere Gemeinderäte gegen Kungel-Vorwürfe.
Schlammschlacht im Amtsblatt: In Pullach eskaliert der Wahlkampf
Stadtrat lehnt Klimaschutzmanager ab: Das sind die Gründe
Die Grünen wollten in Garching den Klimaschutz forcieren und dafür eine extra Stelle schaffen. Das lehnte der Stadtrat ab. Er verfolgt einen anderen Plan.
Stadtrat lehnt Klimaschutzmanager ab: Das sind die Gründe

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion