Die Moderatoren Dietmar Gruchmann (l.) und Joachim Krause (2. v.l.) mit den Teilnehmern (v.l.) Stefan Handke, Sibylle Günter, Jakob Haug, Chong Wang, Lothar Stetz und Jana Zimmermann (vorne). F0to: Förtsch

VHS-Leiter Lothar Stetz fordert dringend einen Neubau in Garching

Garching - Die freie Rede pflegt der SPD-Ortsverein Garching in seiner „Freinacht". VHS-Chef Stetz nahm kein Blatt vor den Mund.

Lothar Stetz, Leiter der Volkshochschule Nord, warb für einen VHS-Neubau am Rathausplatz Garching und mahnte, „dass wir nicht fürchterlich viel Zeit haben". Die Erwachsenenbildung könne die Innenstadt beleben. Stetz sagte auch, dass er schweren Herzens sein Büro von Garching nach Ismaning verlegt habe: „Es liegt mir fern, eine Kommune gegen die andere auszuspielen, aber der VHS-Leiter muss eben da sein, wo die Musik spielt." Im Fall der VHS seien die Veränderungen aus der Kommunalpolitik angestoßen worden mit den neuen Gebäuden in Ismaning und Unterschleißheim.

Chong Wang und Jakob Haug von der Maschinenbau-Fachschaft warben um das von Studenten seit 20 Jahren geforderte Semesterticket. Wang sprach deutliche Worte: „Für viele Studenten sind in der Universitätsstadt Garching bei München die wichtigsten Worte ‚Bei München’.“ Großen Applaus bekam er für den Hinweis, dass Investitionen in die Bildung keine Luxusinvestition seien.

Einen ganz anderen Blick auf Garching hat Jana Zimmermann. Sie ist Rollstuhlfahrerin und arbeitet im Behindertenbeirat mit. „Ein Mensch mit einer Behinderung bleibt ein Mensch“, sagte sie und forderte, dass die Inklusion von behinderten Mitbürgern schon von Klein auf in den Kindertagesstätten erfolgen müsse. „Garching ist schon relativ barrierefrei“, lobte sie, „aber es gibt noch viel zu tun.“ So denke sie gerade beim Jugendbürgerhaus Profil „an Stufen und noch mal Stufen“. Die Behindertentoilette am Bürgerhaus sei ein Fortschritt, aber nicht die Lösung aller Probleme: „Wenn ich mit Freunden in einer Gastwirtschaft etwas trinke, dann bin ich auf dem Weg zur Toilette 20 bis 30 Minuten unterwegs.“ nb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
421 Kilometer Flucht quer durch Deutschland: Für eine filmreife Verfolgungsjagd, die nahe Garching (Kreis München) endete, müssen sich zwei junge Männer vor dem …
Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Marcel Tonnar wird bei der Kommunalwahl 2020 als parteiloser Bürgermeisterkandidat für die Grünen in Schäftlarn antreten.
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Die VHS und die Musikschule sind gerade erst eröffnet, da müssen etliche Böden wieder raus. Ein Folge des Wasserschadens. Auch die Ursache für den Schaden steht …
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr
Das Kinderhaus St. Albertus Magnus gibt es schon seit 1971 in Ottobrunn. Langsam aber sicher platzt es aus allen Nähten. 
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr

Kommentare