S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 

S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 

Noch ist Toter nicht identifiziert

War es Mord? Polizei hofft mit Leichen-Foto auf Hinweise 

Ein schwer verletzter Mann ist in Dornach auf einem Gehweg gefunden worden. Wenig später starb er in der Klinik. Die Polizei sucht dringend Zeugen. War es Mord?

Diese Bild des Toten veröffentlichte die Polizei. Da er inzwischen identifiziert wurde, haben wir es unkenntlich gemacht.

Dornach War es ein brutaler Mord? Am Freitag (31. März) gegen 4.40 Uhr in Dornach auf dem Gehweg am Einsteinring (Höhe Anwesen Nr. 37 und unweit der Bushaltestelle „Einsteinring West“) ist ein schwer verletzter Mann aufgefunden worden. Er starb kurze Zeit später in der Klinik. Der Tote ist bislang nicht identifiziert. Die Leiche weist schwere Kopfverletzungen auf. Bislang konnte nicht geklärt werden, ob sich der Mann die Kopfverletzungen bei einem Sturz zugezogen hat oder ob ein Fremdverschulden vorliegt. Die Mordkommission ermittelt und bittet Personen, die den verstorbenen Mann kennen, oder die im Bereich der Auffindungsstelle Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei unter 089/ 2910-0 zu melden.

Update: Inzwischen wurde der Tote identifiziert.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bei ihm machte sogar Mathe Spaß: Realschule trauert um Lehrer
Beliebter Lehrer, engagierter Gemeinderat und zweifacher Familienvater: Mit nur 40 Jahren ist Florian Sedlmair, Lehrer an der Realschule in Ismaning, gestorben.
Bei ihm machte sogar Mathe Spaß: Realschule trauert um Lehrer
Putzbrunn tritt auf die Bremse: In diesen Straßen gilt ab sofort Tempo 30
Mehr als jeder Zweite fährt in Putzbrunn zu schnell. Das ergaben Messungen. Die Gemeinde tritt nun auf die Bremse. In 14 Straßen gilt ab sofort Tempo 30.
Putzbrunn tritt auf die Bremse: In diesen Straßen gilt ab sofort Tempo 30
Rechtsextreme Wahlplakate: Darum können die Kommunen nichts tun
Seit Tagen hängen in mehreren Landkreis-Gemeinden Wahlplakate der rechtsextremen Partei „Der Dritte Weg“. Auf den Plakaten prangen fremdenfeindliche Parolen wie …
Rechtsextreme Wahlplakate: Darum können die Kommunen nichts tun
Ein Riss geht durch das Gotteshaus
Es war eine Nachricht, mit der keiner gerechnet hatte: Die Kirche St. Georg in Hohenschäftlarn ist ab sofort geschlossen, Taufen, Erstkommunionen und Hochzeiten müssen …
Ein Riss geht durch das Gotteshaus

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion