+
Blumen zum Abschied für Ute Hirschfeld (Mitte). Als Sprecherinnen fungieren jetzt Ulrike Dowie (l.) und Lucia Kott. Foto: Grüne

Ulrike Dowie löst Ute Hirschfeld ab

Ulrike Dowie ist neue Sprecherin der Grünen

Neubiberg – Im Vorstand der Grünen Neubiberg gibt es einen Wechsel. Als neue Sprecherin wurde Ulrike Dowie gewählt.

Gemeinsam mit Lucia Kott, die dieses Amt seit November 2014 inne hat, will sie „grüne“ Ziele in Neubiberg vorantreiben und dabei ihre Erfahrung als ehemaliges Mitglied des Gemeinderats einbringen.

Der promovierten Volkswirtin liegen insbesondere die Nutzung erneuerbarer Energien und nachhaltiger Konsum am Herzen. Die Wahl war notwendig geworden, da die bisherige Sprecherin Ute Hirschfeld ihr Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste. Ute Hirschfeld ist Gründungsmitglied des Ortsverbandes und war viele Jahre Sprecherin. Als Gemeinderätin bleibt sie weiterhin im Amt. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

“Eine Katastrophe für Oberschleißheim“: Landespolizei-Hubschrauberstaffel kommt
Der Kampf ist so gut wie verloren: Die Hubschrauberstaffel der bayerischen Polizei darf nach Oberschleißheim verlegt werden. Eine letzte Chance bleibt den Gegnern noch.
“Eine Katastrophe für Oberschleißheim“: Landespolizei-Hubschrauberstaffel kommt
SpVgg darf Osttribüne selbst sanieren
Das zähe Ringen um Details hat ein Ende, am heutigen Freitag wird im Unterhachinger Rathaus ein richtungsweisender Vertrag unterschrieben: Die Gemeinde und der …
SpVgg darf Osttribüne selbst sanieren
Geisterbus wird stillgelegt 
Das war‘s: Der Versuch Isaraubus ist gescheitert, der Verkehr wird eingestellt. Kaum ein Unterföhringer nutzte den Bus.
Geisterbus wird stillgelegt 
Kein Zuschuss für Regensburger Domspatzen
Die Regensburger Domspatzen sollen in Garching auftreten. Eine Finanzspritze gibt‘s dafür nicht von der Stadt. Dabei gibt es einen besonderen Bezug zwischen Chor und …
Kein Zuschuss für Regensburger Domspatzen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.