Stabwechsel: Gabriele Müller, Alexander Zill und Eva Genseleiter (v.l.). Foto: MM

Wechsel am Haarer Tisch

Haar - Er war ein Mann der ersten Stunde, Mitbegründer und - nicht nur durch seine Körpergröße - herausragende Persönlichkeit beim Haarer Tisch. Alexander Zill hat sich jetzt, nach fast zehn Jahren, offiziell aus dem Vorstand verabschiedet. Seine Nachfolge ist bestens geregelt: Eva Genseleiter nimmt seinen Platz ein, und bildet mit Klaus Rückert, Sigmund Manhart und Jürgen Partenheimer das Vorstandsteam.

Es sei nach zehn Jahren einfach Zeit für einen Wechsel, meint Zill. Ganz aufhören wird er nicht: Er wird weiterhin Besorgungen für den Tisch machen und auch in den Schulen Vorträge über das soziale Projekt und die Armutsprobleme, die es eben auch in Haar gibt, halten.

„Mit viel Einsatz hat Alexander Zill den Haarer Tisch auf den Weg gebracht“, sagt Bürgermeisterin Gabriele Müller: „Für mehr als 300 Menschen, die mitten unter uns an der Armutsgrenze leben, ist er ein wichtiger Beitrag zur Alltagsbewältigung.“

Nachfolgerin Eva Genseleiter ist kein neues Gesicht beim Haarer Tisch: Seit November 2010 hilft sie mit. Damals war sie gerade von Gras-brunn nach Haar gezogen. „Ich wollte mich integrieren“, sagt die 53-Jährige. Und so ist sie froh, dass sie auf den Haarer Tisch gestoßen ist. Die Dienstagabende sind seither bei der Informatikerin, die ein Unternehmen leitet, fest verplant: Sie sortiert mit den anderen Helfern die gespendeten Lebensmittel und ist anschließend bei der Ausgabe dabei. „Es kommt so unfassbar viel Herzlichkeit von den Kunden zurück.“

Und dennoch ist sie ein wenig in Sorge, denn es lässt sich eine beunruhigende Tendenz erkennen: Es kommen immer mehr Leute, die auf die Hilfe angewiesen sind - jedoch die Lebensmittelspenden bleiben gleich oder gehen sogar eher zurück. Deshalb kommt ein dringender Aufruf von den Ehrenamtlichen an die Haarer Supermärkte, Einzelhändler und Privatpersonen: „Bitte unterstützen sie den Haarer Tisch.“ mm

Auch interessant

Kommentare