Blaues Sofa vor gelber Wand: Claudia, Lucia und Vanessa (v.l.) haben Geschmack bewiesen. Trotzdem: Die Buben Raphael und Patrick interessieren sich nur für den neuen Kicker. F: rabe

Wiedereröffnungsfeier im "Upstairs"

Feldkirchen - Geöffnet ist der frisch renovierte Kinder- und Jugendtreff „Upstairs“ ja schon seit Schuljahresbeginn im September – die offizielle Einweihungsfeier steht allerdings noch aus. Auf Wunsch der Feldkirchner Kinder wird dies nun nachgeholt: Am Sonntag, 1. Februar, steigt die große Einweihungsparty.

Alle Interessenten können dann zwischen 15 und 20 Uhr noch einmal einen genauen Blick in die liebevoll gestalteten Räume werfen. „Bei Farbe, Form und Design der Einrichtung durften die Kinder und Jugendlichen selbst mitbestimmen“, erklärt Wolfgang Haßlinger vom „Upstairs“-Team. Die Mädchen haben sich in ihrem Zimmer für Zitronengelb entschieden; im Bubenzimmer leuchten die Wände weiß, schwarz und orange. Daneben gibt es ein Fernsehzimmer, einen Billard- und einen Bewegungsraum sowie ein eigenes Jugendcafé. Zur Einweihungsfeier am 1. Februar sollen alle Räume nun noch einmal offiziell an die Kinder und Jugendlichen übergeben werden. Neben dem Durchschneiden der „Eröffnungsbänder“ erwartet die Gäste ein Kickerturnier mit Gewinnerpokalen, Wettspiele und ein großes Kuchenbüfett.

Um die neuen räumlichen Möglichkeiten – auf die man wegen mehrerer Verzögerungen länger warten musste (wir berichteten) – optimal zu nutzen, bietet das „Upstairs“ übrigens ab sofort auch montags zwischen 15.30 und 17 Uhr seine „Kids Zone“ an. Und am Freitag, 20. Februar, wird zwischen 16 und 19 Uhr zur großen Kinderfaschingsdisco eingeladen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Klimaneutral leben: Familie wagt das Experiment
Um das Klima zu retten, müssen alle ihren ökologischen Fußabdruck reduzieren. Familie Pinzler-Wessel wagte den Versuch. Sie lebte ein Jahr klimaneutral. Das Ergebnis.
Klimaneutral leben: Familie wagt das Experiment
Zu viel Bäume gefällt? Neubiberger sorgt sich um Schopenhauer Wald
Ein Neubiberger sorgt sich um den Schopenhauer Wald. Die Gemeinde spricht von Vorbereitungen auf den Klimawandel. Das lässt er nicht gelten.
Zu viel Bäume gefällt? Neubiberger sorgt sich um Schopenhauer Wald
Frau fährt Verkehrszeichen um und landet im Feld
Eine Frau ist bei Höhenkirchen-Siegertsbrunn von der Straße abgekommen und in ein Feld gefahren. Das Auto ist jetzt Schrott.
Frau fährt Verkehrszeichen um und landet im Feld
Speiche verfängt sich in Hinterrad - Radfahrer ohne Helm am Kopf verletzt
Den Helm hatte ein 36-jähriger Radfahrer bei einem Sturz in Grünwald dabei, nur aufgesetzt nicht. Deshalb musste er mit einer Platzwunde ins Krankenhaus gebracht werden.
Speiche verfängt sich in Hinterrad - Radfahrer ohne Helm am Kopf verletzt

Kommentare