+
Mit einem Glas Sekt stoßen Grasbrunns Bürgermeister Klaus Korneder (l.) und der Maler Wilhelm Hoffmann auf die Ausstellung an.

Wilhelm Hoffmann stellt aus

  • schließen

Neukeferloh - Eine neue Ausstellung im Rahaus Neukeferloh. Wilhelm Hoffmann zeigt seine Arbeiten.

Farbenfroh präsentiert sich momentan das Neukeferloher Rathaus. Das ist vor allem dem Plieninger Wilhelm Hoffmann zu verdanken, der dort bis Ende des Jahres seine Aquarellbilder ausstellt. Die Arbeiten zeigen meistens Blumen und Landschaften. 

71 Jahre alt und im Ruhestand, aber kein bisschen ruhig zeigte sich der ehemalige Chemigraph, womit sich auch seine Leidenschaft fürs Malen erklären lässt. „Den Beruf des Chemigraphen gibt es schon lange nicht mehr“, sagt Hoffmann und erklärt: Um Bücher und Zeitungen zu drucken, waren Druckplatten notwendig, die geätzt, nachgeschnitten und angedruckt werden mussten. Das war Aufgabe eines Chemigraphen. „Mein früherer Meister war ein Spitzweg-Kopist und schickte uns zum Beginn meiner Lehre in einen Malkurs“ – womit das spätere Hobby Hoffmanns seinen Ursprung fand. 

Seit 2004 in Rente bleibt Hoffmann Zeit, sich seinem Hobby zu widmen und vor einem Jahr hat er schon einmal im Neukeferloher Rathaus ausgestellt, und auch diesmal gibt es für die Besucher viel zu entdecken.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grünwalder Sauna verlangt Verhüllung des Körpers! Stammgäste sind sauer
Jeden zweiten Dienstag im Monat heißt es seit Kurzem in der Sauna im Grünwalder Freizeitpark: Brüten ja, aber bitte verhüllt!
Grünwalder Sauna verlangt Verhüllung des Körpers! Stammgäste sind sauer
Ehepaar tauscht großes Haus gegen kleinere Bleibe: „Wir haben nichts bereut“
Das eigene große Zuhause aufgeben, um Platz für eine junge Familie zu schaffen: Diesen Schritt haben Günter und Hedi Unger aus Unterhaching vor zehn Jahren gewagt. Sie …
Ehepaar tauscht großes Haus gegen kleinere Bleibe: „Wir haben nichts bereut“
Heftiger Schneefall: Winterchaos auf den Straßen
Chaos auf den Straßen: Der Schneefall hat für massive Probleme im ganzen Landkreis gesorgt. Es gab mehrere Unfälle, und die Räumdienste kamen kaum hinterher.
Heftiger Schneefall: Winterchaos auf den Straßen
Siemens, SAP und Oerlikon gehen nach Garching
Garching wirkt wie ein Magnet auf Hightech-Firmen.  
Siemens, SAP und Oerlikon gehen nach Garching

Kommentare