Mädchen klaut Papas Autoschlüssel und unternimmt Spritztour mit Cousin (7) - es geht böse aus

Mädchen klaut Papas Autoschlüssel und unternimmt Spritztour mit Cousin (7) - es geht böse aus
Glasklar, kalt und idyllisch: An den Abfanggraben radelten Dennis (l.) und Marian schon als Jugendliche regelmäßig zum Abkühlen und Entspannen. Foto: bb

Was Kirchheim lebenswert macht

Willkommene Erfrischung im Abfanggraben

Kirchheim - Immer glasklar, immer eiskalt - das ist der „Abfanggraben". Mit gemächlicher Strömung fließt der künstliche Bach im Norden an Kirchheim vorbei. Dennis (26) und Marian (24) radeln regelmäßig zum Abkühlen dorthin.

„Wir kommen hierher, an diese Stelle, schon mindestens zehn Jahre. Als junge Burschen sind wir hergeradelt, um uns abzukühlen und miteinander zu reden. Damals waren die Ufer noch nicht so dicht zugewachsen, da hatten wir noch mehr Möglichkeiten, jetzt gibt es nur noch ganz wenige freie Stellen“, sagt Marian, der in Rosenheim Holzbau und Hausbau studiert. Sein Spezl Dennis, von Beruf Fachinformatiker, ergänzt, „dass der Bach eigentlich immer schon zu kalt war zum Baden. Aber er ist eben sehr sauber und zum Abkühlen ideal!“

Gebaut wurde der Abfanggraben zwischen 1920 und 1929, zeitgleich mit dem Mittlere-Isar-Kanal. Er beginnt zwischen dem Münchner Ortsteil Johanneskirchen und Aschheim mit dem „Grabenkopf“. Der aus München kommende Hüllgraben endet hier und fließt in ein mehrere Meter tiefes, einige Hundert Meter langes Einlaufbecken. Dieses ist zunächst 90 Meter breit, verengt sich dann aber auf 15 und später auf gut zehn Meter. Der insgesamt knapp neun Kilometer lange Graben fließt in Richtung Nordosten durch das Johanneskirchener Moos, verschwindet bei Aschheim kurz unter der Bundesstraße 471 und ein paar Hundert Meter weiter erneut unter der Autobahn A 99, ehe er ins Hausner Moos auf das Gemeindegebiet von Kirchheim fließt. An Hausen vorbei macht der Bach dann einen scharfen Schwenk nach Norden in Richtung Speichersee und Isar-Kanal.

Das Ziel des Abfanggrabens, der quer zur Grundwasser-Strömung verläuft, ist die Regulierung des Grundwasserspiegels im Münchner Nordosten. Sein höchstens hüfttiefes Wasser stammt nicht nur vom Münchner Hüllgraben, sondern auch aus zahlreichen Quellen. Daher hat er immer eine hervorragende Wasserqualität, ist stets glasklar, weil er nie Hochwasser führt und immer gleich kalt - so um die zwölf bis 15 Grad, wie es oberflächennahes Grundwasser eben hat. Im Sommer gedeihen auf ihm großflächig verschiedene Wasserpflanzen wie Flutender Hahnenfuß oder Fiberquellmoos. Auf Grund seiner sehr guten Wasserqualität gibt es im Abfanggraben viele Bachforellen und Regenbogenforellen - soweit der Kormoran welche leben lässt. Rechts und links wuchern an den steilen Ufern üppig Bäume und Büsche.

Nur ein paar Meter weiter, hinter der Brücke, steht unter einem Holzkreuz eine kleine Bank. Sie dient ebenfalls seit Jahrzehnten Spaziergängern, oder auch Radlern auf dem Weg zum Speichersee als willkommene Zwischenstation zum Rasten. Oder einfach nur zum Innehalten und um über die weiten Felder, abseits von jeglichem Lärm und Krach, in Richtung Kichheim-Hausen zu schauen.

bb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Unsere Mutter ist nicht an, sondern wegen Corona gestorben“: Luise Schleichs  (81) einsamer Tod
Luise Schleich war 81 Jahre alt und, abgesehen von ihrer Demenz, fit. In ihrem Seniorenheim war die alte Dame beliebt. Nun verstarb sie ganz alleine - wegen Corona.
„Unsere Mutter ist nicht an, sondern wegen Corona gestorben“: Luise Schleichs  (81) einsamer Tod
Coronavirus im Landkreis München: Weiterer Todesfall - Keine Neuinfektionen
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Noch immer werden Todesfälle vermeldet. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Infos …
Coronavirus im Landkreis München: Weiterer Todesfall - Keine Neuinfektionen
Das erste Freibad öffnet erst an Fronleichnam
Erst hatten sie noch gezögert, nun sind sie die ersten im Landkreis München: Am Donnerstag, 11. Juni, zum Feiertag, startet die Gemeinde Haar in die Freibadsaison.
Das erste Freibad öffnet erst an Fronleichnam
US-Soldat stirbt tragisch vor 75 Jahren: Die bewegende Geschichte hinter diesem Gedenkstein in Hohenbrunn
Nach dem Kriegsende in Deutschland kam ein beliebter Mediziner der US-Armee in Glonn unter tragischen Umständen ums Leben. In Hohenbrunn erinnert ein Gedenkstein an sein …
US-Soldat stirbt tragisch vor 75 Jahren: Die bewegende Geschichte hinter diesem Gedenkstein in Hohenbrunn

Kommentare