Wolfgang Fluck offiziell zum Pfarrer von St. Georg ernannt

Taufkirchen - Wolfgang Fluck (49) ist am Sonntag von Dekan Helmut Fried in sein Amt als Pfarrer von St.Georg in Taufkirchen eingeführt worden.

Fluck ist in der Pfarrei beileibe kein unbeschriebenes Blatt. Als die Stelle am 1. Januar 2001 vakant wurde, folgte kein neuer Geistlicher nach, Fluck übernahm die Geschicke der Kirchengemeinde als priesterlicher Leiter der Seelsorge. Er durfte Gottesdienste halten, wurde aber nicht mit den Vollmachten eines Pfarrers ausgestattet. Am 1. September 2004 folgte der Aufstieg zum Pfarradministrator. Ein Amt, das er bis zum 1. September 2007 ­ innehatte. Jetzt ernannte ihn Friedrich Kardinal Wetter endlich zum Pfarrer.

"In dieser Zeit hast Du das in Dich gesetzte Vertrauen mehr als erfüllt. Ich danke Dir für Deinen Einsatz vor Ort und im Dekanat Ottobrunn", gratulierte Dekan Helmut Fried dem neuen Seelsorger. St.Georg habe großes Glück. Denn aus Kostengründen treten an die Stelle von ausscheidenden Pfarrern oft Priester, die zwar mit dem gleichen Aufgabenbereich betraut sind, aber beliebig versetzt werden können. Ein Pfarrer hingegen darf nicht gegen seinen Willen einer neuen Kirchengemeinde zugewiesen werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Unterföhring leistet sich – losgelöst vom MVV-System – eine eigene Buslinie, um die Isarau an den öffentlichen Nahverkehr anzubinden. Für Bus und Fahrer will die …
Unterföhring startet eine eigene Buslinie
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn - Bei der Bildungsinitiative „business@school“ nehmen Gymnasiasten lokale Unternehmen unter die Lupe und entwickeln auch eine eigene Geschäftsidee. 
Schüler analysieren lokalen Mittelstand
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Taufkirchen/Ottobrunn - Jahrelang haben zehn Betriebe ihre Gewerbesteuer irrtümlicherweise nach Ottobrunn überwiesen, obwohl sie auf Flächen der Nachbargemeinde …
Ottobrunn kassiert Steuern vom Nachbarn
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen
Kirchheim – Im Juli 2017 will Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) mit einem Bürgerentscheid sein Konzept der neuen Ortsmitte von den Kirchheimern absegnen lassen. Die …
Grüne wollen Ortsmitte-Planung mit Bürgerbegehren kippen

Kommentare