Wolfgang Frank verspricht ehrgeizige Hachinger Elf

- "Wir geben Gas" - Interesse an Löwe Cescutti

VON UMBERTO SAVIGNANO Unterhaching - Zum letzten Mal in dieser Saison präsentiert sich die SpVgg Unterhaching im heimischen Sportpark. Am Samstag (14.30 Uhr) will der Zweitliga-Aufsteiger gegen die Amateure von Eintracht Frankfurt den Fans noch einmal ein schönes Fußballspiel bieten. Das verspricht jedenfalls Trainer Wolgfang Frank: "Wir werden noch einmal Gas geben."

Frank erwartet ein ehrgeiziges Hachinger Team, nicht nur, weil dieses nach der Rückkehr in die Zweite Liga nun auch den Meistertitel vor dem, ebenfalls bereits aufgestiegenen Zweiten Jahn Regensburg ins Visier genommen hat. "Es werden ja ein paar Zuschauer mehr kommen. Das sollte Motivation genug sein", setzt der Trainer auf die Attraktivität der anschließenden Aufstiegsparty (zum Programm siehe nebenstehenden Bericht).

Zudem könnten die Frankfurter ein dankbarer Gegner für ein gelungenes Fußballfest sein. Das Team um den 14-fachen Nationalspieler Manfred Binz, der von 1984 und 1996 in 336 Bundesligaspielen für die Eintracht am Ball war, muss den Gang in die Oberliga antreten.

Auch gegen so einen Kontrahenten muss die Einstellung stimmen, zumal die SpVgg schon fleißig neue Anwärter für den Zweitliga-Kader sichtet. So hinterließ der Brasilianer Vlademir Jironimo Barreta im Probetraining (wir berichteten) einen ordentlichen Eindruck. "Er ist sehr talentiert", so Frank über den 23 Jahre alten Bruder des Bundesliga-Profis Cacau, der zur neuen Saison vom 1. FC Nürnberg zum VfB Stuttgart wechselt. Eine schnelle Entscheidung werde es aber nicht geben, versichert der Trainer: "Er wird auf jeden Fall nächste Woche noch mittrainieren. Vielleicht laden wir ihn in der Vorbereitung auf die neue Saison noch einmal ein."

Während sich Barreta einer gründlichen Leistungsschau unterziehen muss, hat sich ein anderer Kandidat für die SpVgg schon ein Jahr lang in der Nachbarschaft meist in glänzender Form präsentiert. "Sandro Cescutti ist sicher ein Thema für uns", erklärt Frank zum Interesse am Mittelfeldspieler von den Amateuren des TSV 1860 München. "Er ist jung und hat Perspektive."

Die Verhandlungen mit dem 21-Jährigen, der bei den "kleinen" Löwen meist auf der linken Außenbahn in der Offensive Akzente setzte, sollen noch vor Saisonende abgeschlossen werden. "Wir haben mit dem Spieler, seinem Berater und mit 1860 gesprochen", so Hartmann. "Im Lauf der nächsten Woche wird sich wohl entscheiden, ob er kommt."

SpVgg Unterhaching: Heerwagen - Bucher, Aygün, Seifert, Endler, Zimmermann, Omodiagbe, Majstorovic, Liebers, Copado, Leitl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall-Kreuzung wird zu Kreisverkehr: Das kritisiert die Gemeinde an den Plänen
An der Kreuzung beim Forstwirt in Harthausen kracht‘s regelmäßig. Zwar gilt sie offiziell nicht als „Unfallschwerpunkt", trotzdem baut sie der Landkreis zum Kreisverkehr …
Unfall-Kreuzung wird zu Kreisverkehr: Das kritisiert die Gemeinde an den Plänen
Rettungskräften den Weg versperrt
Im Ernstfall wäre für Feuerwehr oder Rettungsdienst rund ums Haar Freibad kein Durchkommen gewesen. Vor allem die Mozartstraße war so zugeparkt, dass sich ein Pkw noch …
Rettungskräften den Weg versperrt
Tat macht sprachlos: Unbekannter enthauptet Lamm - und lässt den Kopf an der S-Bahn zurück
Ein unbekannter Täter hat in Georgenberg bei Glonn ein Lamm enthauptet. Den Kopf des Tieres nahm er mit. Die Überreste des Lammes ließ er auf der Weide zurück.
Tat macht sprachlos: Unbekannter enthauptet Lamm - und lässt den Kopf an der S-Bahn zurück

Kommentare