Wolfgang Ramadan ist noch im Rennen

Unterföhring - Nur vier von rund 200 Kandidaten sind noch im Rennen: In nichtöffentlicher Sitzung haben sich die Bewerber für das Amt des Kulturreferenten dem Gemeinderat Unterföhring präsentiert.

Nun beraten sich die Fraktionen, wer von den Vieren ihr Favorit sein soll. Am Donnerstag, 12. Februar, wird dann die Entscheidung fallen, sagt Peter Settele, der das Amt des Kulturreferenten bisher ehrenamtlich ausfüllt.

Nur so viel verrät Settele: Der selbständige Kulturmanager Wolfgang Ramadan ist noch im Rennen. Die Namen der drei anderen Kandidaten bleiben aber geheim, „denn außer Ramadan sind alle Kandidaten als Kulturreferenten in anderen Gemeinden unter Vertrag“. Deswegen wird die Entscheidung auch in nichtöffentlicher Sitzung fallen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Das Coronavirus versetzt den Landkreis München in den Ausnahmezustand. In einem Pflegeheim gab es einen Toten, viele sind infiziert. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Drei Todesfälle - 77 weitere Infizierte
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Eltern, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten, haben die Möglichkeit ihre Kinder in einer Notbetreuung unterzubringen. Doch viele nutzen das Angebot nicht …
Notbetreuung: Aus Sorge nutzen nur wenige Eltern das Angebot
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Schutzkleidung wird im Landkreis dringend benötigt. In einer Ismaninger Trachten-Manufaktur nähen zwei Mitarbeiterinnen daher seit Kurzem Schutzmasken. Auch …
Coronavirus: Ismaninger Trachten-Manufaktur fertigt jetzt auch Mundschutz
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice
Homeoffice mit kleinen Kindern, Arbeiten in Zeiten von Corona. Noch nie mussten so viele Menschen ihren Alltag neu organisieren. Vier Mütter aus Pullach berichten aus …
Job und Kinder unter einem Dach: So meistern diese vier Mütter ihren Arbeitsalltag im Homeoffice

Kommentare