1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis

Im Würgegriff bayerischer Hinterfotzigkeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null

Ottobrunn - Die Kabarettistin Maria Peschek moserte in den Ottobrunner Ratsstuben über Ungleichbehandlung und naive Frauen.

Moderatorin Ruth Eder lockte Peschek alias Paula Pirschl mit der Behauptung "Frauen haben keinen Humor" aus ihrer philosophischen Abgeklärtheit. Zwar hätte Paula Pirschl darauf mit ihrer ganzen Bösheit und dem Würgegriff einer Anaconda reagieren können. Doch sie beschränkte sich auf das Mosern über die Ungleichbehandlung von Mann und Frau: "Warum muss ich in der Zeitung lesen, dass sich mein Mann rührend um die Kinder kümmert, wenn ich einen Auftritt habe?" Die aus der Oberpfalz stammende Kabarettistin hielt das Publikum jedenfalls mit ihren Geschichten in der berüchtigten bayerischen Hinterfotzigkeit in Atem.

Auch interessant

Kommentare