Nicht zu überhören: Der Festzug zieht durch Altkirchen. foto: fkn

Zehn Jahre im eigenen Zuhause

Altkirchen - Altkirchen - Vor zehn Jahren hat die Schützengesellschaft Gemütlichkeit Altkirchen ihr neues Heim bezogen. 20 000 Stunden Eigenleistung haben die Vereinsmitglieder damals reingesteckt.

Das Jubiläum wurde in der Pfarrkirche St. Margareth eingeleitet, und fand seine Fortsetzung anschließend im Schützenheim bei einer weltlichen Feier. Die Blaskapelle Arget unter der Leitung von Thomas Jaud fand bei beiden Feiern die richtigen Töne. In einer kurzen Ansprache begrüßte Schützenmeister Valentin Portenlänger zahlreiche Gäste aus der Lokalpolitik, wie etwa Sauerlachs Bürgermeisterin Barbara Bogners, den ehemaligen Bürgermeister Walter Gigl sowie Gauschützenmeister Lorenz Knoll.

Gegründet wurde die SGG Altkirchen 1925. Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte die Wiedergründung im Jahr 1953. Geschossen wurde bis 1962 beim Wirt in Altkirchen. Dann fand der Umzug ins alte Mesneranwesen statt. Der Umzug in das neue Gebäude ging im Januar 2002 über die Bühne, und zum ersten Mal wurde im März 2002 dort geschossen. mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kirchheim 2024: Das erwarten sich die Bürger von der Landesgartenschau
Viele Blumen, Wasserflächen und Sportmöglichkeiten: Die Kirchheimer Bürger haben erste Wünsche für die Landesgartenschau 2024 in ihrer Gemeinde geäußert.
Kirchheim 2024: Das erwarten sich die Bürger von der Landesgartenschau
Rentnerin fast totgeprügelt: Mordmotiv nicht ausreichend nachgewiesen - Prozess neu aufgerollt
Der 27-jährige Andreas C. wurde wegen des Mordversuchs an einer Seniorin zu acht Jahren Haft verurteilt. Doch jetzt muss der Prozess neu aufgerollt werden.
Rentnerin fast totgeprügelt: Mordmotiv nicht ausreichend nachgewiesen - Prozess neu aufgerollt
Unterschleißheims diskreter Flirt mit BMW
Noch sind die Pläne einer Neuansiedlung von BMW in Unterschleißheim-Oberschleißheim weder offiziell noch konkret. Lokalpolitiker senden aber Signale.
Unterschleißheims diskreter Flirt mit BMW
Breitere Bahnsteige: Unterschleißheim blitzt bei der Bahn ab
Die Stadt Unterschleißheim kann, wenn es nach der Bahn geht, gerne einen breiteren S-Bahnsteig haben. Aber sie muss selber dafür zahlen.
Breitere Bahnsteige: Unterschleißheim blitzt bei der Bahn ab

Kommentare