Zwei Fahrer neben der Spur

Pullach - Radfahrer und Bentleyfahrer schaukeln einen banalen Streit hoch, dass einer in der Klinik landet

Pullach - Ein banaler Streit in der Heilmannstraße in Pullach endete für einen 51-jährigen Rennradfahrer aus München am Sonntagmorgen in der Klinik. Wie die Polizei berichtet, hatte der Radler einem Bentleyfahrer (55) aus Pullach die Vorfahrt genommen. Der Autofahrer hupte, der Radler antwortete mit ausgestrecktem Mittelfinger. Das wollte sich der Mann im Bentley nicht bieten lassen: Er fuhr dicht neben den Radler und öffnete das Beifahrerfenster. Der Rennradler revanchierte sich und spuckte durchs Fenster in das Auto. Vor lauter Wut kam der Autofahrer aus der Spur und fuhr gegen das fahrende Rad. Der Radler stürzte - und brach sich mehrfach das Sprungelenk. Bilanz: 6500 Euro Schaden, ein Krankenhauspatient und jede Menge Ärger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare