Zwei Fahrer neben der Spur

Pullach - Radfahrer und Bentleyfahrer schaukeln einen banalen Streit hoch, dass einer in der Klinik landet

Pullach - Ein banaler Streit in der Heilmannstraße in Pullach endete für einen 51-jährigen Rennradfahrer aus München am Sonntagmorgen in der Klinik. Wie die Polizei berichtet, hatte der Radler einem Bentleyfahrer (55) aus Pullach die Vorfahrt genommen. Der Autofahrer hupte, der Radler antwortete mit ausgestrecktem Mittelfinger. Das wollte sich der Mann im Bentley nicht bieten lassen: Er fuhr dicht neben den Radler und öffnete das Beifahrerfenster. Der Rennradler revanchierte sich und spuckte durchs Fenster in das Auto. Vor lauter Wut kam der Autofahrer aus der Spur und fuhr gegen das fahrende Rad. Der Radler stürzte - und brach sich mehrfach das Sprungelenk. Bilanz: 6500 Euro Schaden, ein Krankenhauspatient und jede Menge Ärger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Heftiger Gegenwind für Kuchlbauer: Der Bürgermeister muss sich in Sachen Tieferlegung des Bahnhofs ganz schön was anhören im Gemeinderat. 
Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Zwei Staatsstraßen dicht
Eine Sperrung folgt der nächsten: Die Baustelle auf der A99 hat erhebliche Folgen - nicht nur Stau. Nun stehen die Autofahrer auch fernab der Autobahn.
Zwei Staatsstraßen dicht
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
Darf Taufkirchens Bürgermeister Ullrich Sander (parteifrei) das Abstimmungsergebnis der einzelnen Gemeinderäte zur abgelehnten Sportparkerweiterung unter Verschluss …
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
SV-DJK hält an Sportparkerweiterung fest
Ablehnung im Gemeinderat, Rückenwind auf der Bürgerversammlung: Nahezu einstimmig haben die 280 Anwesenden den Antrag des SV-DJK angenommen, dass sich der Gemeinderat …
SV-DJK hält an Sportparkerweiterung fest

Kommentare