A8: Zwei Unfälle im Rückreiseverkehr

Brunnthal - Im Rückreiseverkehr auf der A 8 in Richtung München sind am Samstag in Höhe Brunnthal zwei Unfälle passiert. Dabei entstand insgesamt ein Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Wie die Polizei meldet, hatte zunächst am Morgen, 7.30 Uhr, ein Autofahrer (38) aus Lenggries (Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen) beim Fahrstreifenwechsel den Transporter eines Nürnbergers (46) übersehen. Die beiden Fahrzeuge stießen zusammen. Der Sachschaden beträgt 5000 Euro. 2000 Euro Schaden entstand dann rund drei Stunden später bei einem Auffahrunfall. Um 10.45 Uhr wollte ein 30-Jähriger aus München mit seinem Wagen auf die Überleitung von der A 8 zur A 99 wechseln. Dabei übersah er, dass vor ihm ein Fahrzeuglenker (44) aus Brandenburg verkehrsbedingt bremsen musste. Der Münchner fuhr auf. In beiden Fällen blieben die Unfallbeteiligten unverletzt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
Der Oberhachinger Kirchplatz ist mit historisch-wertvollen Pflastersteinen und Granitplatten belegt. In den kommenden Jahren sollen sie herausgerissen und durch eine …
Pflaster hat vielleicht bald ausgedient
„Porto Pino“-Wirt fürchtet um Existenz
Seit 34 Jahren gibt es das „Porto Pino“ in der Alexander-Pachmann-Straße in Lohhof. Das Restaurant ist das Lebensprojekt von Wirt Antonello Mura (39). Jetzt hat Investor …
„Porto Pino“-Wirt fürchtet um Existenz

Kommentare