Zweite Bezirksliga-Saison sicher über die Bühne bringen

- VON ROBERT GASSER Unterbiberg - Das Ziel des FC Unterbiberg für den restlichen Saisonverlauf in der Bezirksliga Ost ergibt sich bei nur drei Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz von selbst. "Wir peilen einen einstelligen Tabellenplatz an und wollen unsere zweite Saison in der Bezirksliga sicher über die Bühne bringen", sagt Unterbibergs Sportdirektor Georg Simbeck.<BR>

<P>Damit ihre Mannschaft im Frühjahr nicht in den Abstiegsstrudel gerät, waren Simbeck und Trainer Franz Faber auf dem Transfermarkt aktiv und haben fünf Neuzugänge an Land gezogen. Bereits im Herbst vergangenen Jahres hat Hans Kleemann den TSV Ottobrunn verlassen und sich dem FCU angeschlossen. Rechtzeitig zum Punktspielauftakt im März ist Kleemann spielberechtigt, dann ist seine Wechselsperre abgelaufen. Auch Christian Oberpriller, der seit seinem achten Lebensjahr für den TSV Ottobrunn am Ball war, wechselte zum FC Unterbiberg. Da sich die beiden Vereine über die Wechselmodalitäten nicht einige konnten, ist der 24-Jährige nun bis zum 6. Mai gesperrt. "Wir hätten 750 Euro gezahlt", erklärt Simbeck. "Das hätte er auch im Sommer gekostet. Damit waren die Ottobrunner nicht einverstanden. Jetzt sitzt der Christian eben seine Sperre ab, und die Ottobrunner bekommen gar nichts." Mit Martin Klaeser (Saarland) und Peter Klimaschewski (Nordrhein-Westfalen) haben sich außerdem zwei Studenten dem FC Unterbiberg angeschlossen. Verlassen haben den Verein Oliver Griss (zum ESV Traunstein/Simbeck: "Kein Verlust"), Forian Kammeter (Ziel unbekannt) und Oemer Gebesci (dritte Liga in der Türkei). "Ich denke mit unserer Neuzugängen haben wir die Mannschaft stabilisiert", hofft Simbeck.<P>Aufgrund der katastrophalen Platzverhältnisse konnten die Unterbiberger in der Vorbereitung bislang erst ein Testspiel bestreiten. Dabei setzte es auf dem Kunstrasenplatz in Taufkirchen gegen den Landesligisten FC Pippinsried eine 0:5-Schlappe. Simbeck: "Aussagekraft hatte dieses Spiel nicht. Wir haben mit einigen Spielern aus der Reserve gespielt."<P>

Auch interessant

Kommentare