Er raubte sich sein Geld zurück

19.000 Euro Hotelrechnung: Gast will nicht zahlen

München - Auf die stattliche Summe von 19.000 Euro hat sich die Rechnung eines Saudi-Arabers in einem Hotel angehäuft. Zahlen allerdings wollte er nicht.

Wie die Polizei mitteilt, wohnt der 30-jähriger saudi-arabische Staatsbürger seit längerem in einem Hotel in der Ludwigsvorstadt. Die Rechnung ist dementsprechend hoch: 19.000 Euro muss er zahlen und wurde deswegen von dem Hotel schon mehrfach zu Zwischenzahlungen aufgefordert. 

Am Freitag gegen 17.40 Uhr bezahlte er dann 500 Euro an der Rezeption. Kurz darauf geriet er jedoch in Streit mit einer 24-jährigen Hotelangestellten - und forderte sein Geld prompt wieder zurück. Er ging laut Polizei um den Tresen herum, stieß die Angestellte zur Seite und nahm den Geldbetrag mit Gewalt wieder an sich. Die Beamten, die daraufhin verständigt wurden, nahmen den 30-Jährigen in seinem Zimmer vorläufig fest. Das geraubte Geld hatte er noch in seiner Hosentasche. Anschließend kam er in eine Haftanstalt und wurde dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chaos-Montag bei S-Bahn: Ausnahmezustand auf Stammstrecke
München - Der Montag war eine harte Prüfung für alle, die mit der S-Bahn fahren: Auf der Stammstrecke kam es zum wiederholten Mal heute zu einer Störung, aber auch zu …
Chaos-Montag bei S-Bahn: Ausnahmezustand auf Stammstrecke
Scheren-Mann vom Kapuzinerplatz: Darum bin ich ausgetickt
München - Er hatte die ganze Innenstadt in Aufruhr versetzt! Am 19. Mai rannte Daniel M. (26) mit einer Schere aus dem Haus, bedrohte Passanten am Kapuzinerplatz und …
Scheren-Mann vom Kapuzinerplatz: Darum bin ich ausgetickt
Bruchgefahr: Baumfällungen an Isar und Würm
München - Viele Bäume säumen das Ufer von Isar und Würm. Bei den letzten Kontrollen hat das Wasserwirtschaftsamt darunter einige ungesunde Bäume gefunden - aus …
Bruchgefahr: Baumfällungen an Isar und Würm
Mafia-Methoden am Wertstoffhof
München - Seit Montag verhandelt das Amtsgericht jetzt gegen die Angestellten der Abfallwirtschaftsbetriebe: Acht Männer stehen vor Gericht, nur drei sind geständig. …
Mafia-Methoden am Wertstoffhof

Kommentare