Hallo, hier ist Amerika – diese Kolumne von Franz Beckenbauer erschien am 20./21. Mai 1978.

Ein Blick zurück

Als der Kaiser für den Merkur schrieb

  • schließen

Wir schreiben das Jahr 1977: Franz Beckenbauer wechselt nach New York – und bekommt im Münchner Merkur eine eigene Kolumne.

Das Jahr 1977: Der FC Bayern hatte die besten Jahre hinter sich – und Franz Beckenbauer bekam, wie er in „Ich. Wie es wirklich war“, einer seiner Biografien, erzählte, einen diskreten Hinweis aus dem bayerischen Finanzministerium: Besser, wenn er das Land mal eben verließe. Es passte, dass in Amerika der Fußball mit einstigen Weltstars zur Blüte gebracht werden sollte: Der „Kaiser“ wechselte zu Cosmos New York.

Weit weg. Und doch blieb er den Menschen in Oberbayern nah. Denn wöchentlich erzählte er in einer Kolumne im Münchner Merkur, wie es ihm so erging in der Neuen Welt. Solch eine Beitragsserie hatte in Zeiten vor dem Internet wirklich exklusiven Charakter, Beckenbauer wurde vor 40 Jahren mit einem Honorar entlohnt, das man auch heute noch üppig nennen würde.

Was er dafür tun musste? Ja mei, ein bisserl erzählen, was los war, wenn man ihn anrief. Die Arbeit hatte die Redaktion in München.

Einmal war Cosmos New York auf Gastspielreise in Buenos Aires, in München versuchte ein Merkur-Redakteur telefonisch zu Beckenbauer durchzudringen – doch das argentinische Hotelpersonal schirmte seinen Gast ab. Kein O-Ton vom Franz, da musste der Redakteur tricksen. Er suchte alte Beckenbauer-Zitate über den südamerikanischen Fußball zusammen und strickte daraus eine Kolumne, wie der Meister es hätte gesagt haben können.

Immer ging umgehend ein Merkur-Belegexemplar nach New York. Dort war Beckenbauer in der Woche darauf dann wieder zugegen, und der junge Redakteur erledigte bange seinen Anruf: Ob’s denn recht gewesen sei, ob Beckenbauer seine Kolumne im Nachhinein absegne?

Die Antwort war erwartet beckenbaueresk: „Passt scho.“

Günter Klein

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Durch den Wettbewerb tz-Wiesn-Madl fanden sie zusammen - jetzt hat Giuliana, die Gewinnerin von 2016, ihren Tobias geheiratet. 
Das Wiesn-Madl von 2016 im Ehe-Glück
Per Mausklick zum Rausch
Hubert Halemba ist Vize-Chef im Münchner Rauschgift-Dezernat. Die Frage der Legalisierung ist für ihn nur ein kleiner Teil des Problems. Größere Sorge bereiten Halemba …
Per Mausklick zum Rausch
Gestüts-Pläne: Unternehmer plant spektakulären Reitstall
Das einst imposante Gestüt Ludwigsfeld liegt seit Jahrzehnten brach. Nun will ein Münchner Unternehmer dort eine spektakuläre Reitstall-Anlage errichten. Teils sollen …
Gestüts-Pläne: Unternehmer plant spektakulären Reitstall
Circus Roncalli kommt nach München - und wir verraten, wohin
Manege frei für den Circus Roncalli in München! Ab 7. Oktober gastiert der Circus Roncalli mit seiner Jubiläumsshow auf dem Areal des Kreativquartiers. 
Circus Roncalli kommt nach München - und wir verraten, wohin

Kommentare