Projektleiterin Claudia Maier von der Moeg GmbH hofft, dass das neue Einkaufszentrum am Oertelplatz heuer im Juni eröffnen kann
+
Projektleiterin Claudia Maier von der Moeg GmbH hofft, dass das neue Einkaufszentrum am Oertelplatz heuer im Juni eröffnen kann.

Serie: Die Zukunft in den Vierteln

Einkaufsparadies, Expressbus und mehr: Dieser Stadtteil wächst um ein Drittel

  • Andreas Daschner
    VonAndreas Daschner
    schließen

München wächst: Im Jahr 2035 werden rund 300.000 Menschen mehr leben als heute. In den Stadtvierteln wird daher kräftig gebaut. Wir zeigen, wie es künftig aussieht. Diesmal: Allach-Untermenzing.

Allach-Untermenzing bekommt heuer seine neue Mitte: Das Einkaufszentrum Evers wird voraussichtlich im Juni am Oertelplatz eröffnet. Auch die Volkshochschule und das Alten- und Servicezentrum ziehen in den großen Komplex ein. Doch die Entwicklung im Viertel ist damit längst nicht abgeschlossen. Wenn alle Bauprojekte fertig sind, wird der Bezirk um ein Drittel größer als bisher sein.

Gebaut wird auch am Diamalt-Gelände. Zwischen 750 und 780 Wohnungen werden hier entstehen – freilich nicht alle bereits 2019. Die Bauarbeiten werden das Viertel alleine aufgrund der schieren Größe des 8,5 Hektar umfassenden Areals über mehrere Jahre beschäftigen.

Weit fortgeschritten ist das Baugebiet in der Gerberau. Die ersten der 290 Wohnungen werden bereits bezogen. Noch fehlt die Kindertagesstätte. Heike Kainz (CSU), Vorsitzende des Bezirksausschusses Allach-Untermenzing, hofft auf den Abschluss des Projekts 2019.

Allach/Untermenzing: Schulwesen und Nahverkehr prägende Themen 

Ob die Allacher bei der Hirmerei heuer noch die Bagger fahren sehen, ist fraglich. Dennoch wird das Baugebiet, auf dem 200 bis 220 neue Wohnungen entstehen sollen, die Bürger beschäftigen. Neben dem städtebaulichen Wettbewerb startet auch die Bürgerbeteiligung.

Lesen Sie auch: Freiwillige wollen Müll in der Natur sammeln - doch die Stadt erschwert die Arbeit

Noch weitgehend am Anfang stehen die Planungen für das Kirschgelände. Damit eng verbunden ist die Zukunft des Schulwesens im 23. Stadtbezirk. Kainz sagt, dass man angesichts des Bevölkerungswachstums eine fünfte Grundschule benötigen werde. Auch für die Realschule an der Pfarrer-Grimm-Straße wird ein neuer Standort gesucht. Eine Neuerung gibt es beim Personennahverkehr: Im Frühjahr soll der Expressbus X80 zwischen Puchheim, Untermenzing und Moosach starten.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Mein Allach/Untermenzing“.

Andreas Daschner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare