+
Von einem nahen Hydranten aus wurde eine Schlauchkette verlegt und das Biotop mit etwa 20 000 Litern Wasser wieder geflutet.

In Untermenzing

Biotop war ausgetrocknet: Feuerwehr rettet Tiere

Ein aufmerksamer Spaziergänger hat am Freitagabend womöglich Hunderte Fische, Frösche und andere Tiere vor dem Tod bewahrt.

München - Laut Feuerwehr hatte der Mann bemerkt, dass ein etwa zehn auf fünfzehn Meter großes Biotop an der Angerlohstraße (Untermenzing) fast völlig ausgetrocknet war. Zahlreiche Tiere saßen in den letzten Pfützen fest und schnappten nach Luft. Der Mann rief die Feuerwehr, die unter anderem mit einem Tanklöschfahrzeug anrückte. Von einem nahen Hydranten aus wurde dann eine Schlauchkette verlegt und das Biotop mit etwa 20.000 Litern Wasser wieder geflutet (Foto). Dadurch konnte die Gefahr für den Tierbestand gebannt werden.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Mein Allach/Untermenzing“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Traktor-Anhänger fängt Feuer: 1500 Quadratmeter Feld in Flammen
Auf einem Feld in der Blumenau fing am Samstagnachmittag ein Traktor Feuer. Am Ende standen 1500 Quadratmeter Feld in Flammen.
Traktor-Anhänger fängt Feuer: 1500 Quadratmeter Feld in Flammen
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Der Amoklauf in München hat die ganze Stadt in einen Ausnahmezustand versetzt. Ein Jahr danach kommen Hunderte und gedenken der Opfer. Am bewegendsten sind die Worte …
„Es tut mir leid, dass ich dich an dem Tag nicht schützen konnte“
Hausbesetzung in München - Polizei erlebt Überraschung
München - Aktivisten haben am frühen Samstagmorgen ein Haus in München besetzt und Transparente an die Fassade gehängt. Die Polizei rückte an - und erlebte eine …
Hausbesetzung in München - Polizei erlebt Überraschung
Rätsel um weibliche Wasserleiche im Langwieder See
Gruseliger Fund am Samstagmorgen: Ein Fischer hat im Langwieder See eine Wasserleiche entdeckt. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Wer ist die leblose Person?
Rätsel um weibliche Wasserleiche im Langwieder See

Kommentare