In der Rudorffstraße

BMW kracht gegen Baum: 16-Jährige schwebt in Lebensgefahr

München - Bei einem schweren Unfall am Freitagabend ist ein 16-jähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt worden. Ob sie überlebt, ist noch nicht klar.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 18-jähriger Schüler am Freitag gegen 21.30 Uhr mit seinem BMW auf der Rudorffstraße stadtauswärts unterwegs. Obwohl in dieser Straße nur Tempo 30 erlaubt ist, kam der 18-Jährige in einer Rechtskurve aus noch nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab, fuhr mit den Rädern mehrere Meter durch die angrenzende Wiese und schlitterte über einen Leitpfosten.

Der 18-Jährige versuchte, gegenzulenken, verlor dabei aber die Kontrolle über seinen BMW und krachte frontal gegen einen Baum. Während er und zwei ebenfalls 17-jährige Beifahrer nur leicht verletzt wurden, traf es eine 16-jährige Schülerin, die hinten im Auto saß, schwer: Sie wurde lebensgefährlich verletzt und kam in ein Münchner Uniklinikum. Laut Polizei ist derzeit noch nicht klar, ob sie überleben wird. Auch eine 17-Jährige, die ebenfalls hinten saß, wurde schwer verletzt und ist noch im Krankenhaus. 

Der BMW wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Schaden liegt bei 5000 Euro. Es wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Während der Unfallaufnahme wurde die Rudorffstraße für vier Stunden in beide Richtungen gesperrt. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Synagoge am St.-Jakobs-Platz feiert 10. Geburtstag - das wird geboten
Alles Gute zum Geburtstag, liebe israelische Kultusgemeinde. Seit zehn Jahren gibt es die Ohel-Jakob-Synagoge am St.-Jakobs-Platz. Das wird am 2. Juli alles geboten.
Synagoge am St.-Jakobs-Platz feiert 10. Geburtstag - das wird geboten
Pendler-Ärger auf der U6: Bauarbeiten sorgen für Verspätungen
Es soll alles besser werden auf der Linie U 6 im Münchner Norden – aber das heißt auch, dass es erst mal spürbar schlechter wird: Bauarbeiten verzögern derzeit den …
Pendler-Ärger auf der U6: Bauarbeiten sorgen für Verspätungen
Irre BH-Idee! Wie eine Münchnerin sehr vielen Frauen helfen will
Eigentlich sollte es so etwas schon länger geben. Nun will sich aber eine Münchnerin an die Entwicklung des ersten BHs für asymmetrische Brüste machen.
Irre BH-Idee! Wie eine Münchnerin sehr vielen Frauen helfen will
Radfahrerin stürzt aus ungeklärten Gründen und stirbt
Eine Frau stirbt im Krankenhaus, nachdem eine andere Frau sie regungslos auf dem Boden gefunden hatte. Daneben lag ein Fahrrad. Die Polizei bittet um Hilfe.
Radfahrerin stürzt aus ungeklärten Gründen und stirbt

Kommentare