Isolierung fing Feuer

Dach brennt - 50.000 Euro Schaden

München - Die Isolierung eines Haus-Daches hat am Donnerstag-Abend in Allach Feuer gefangen. Schon aus der Ferne konnte die Feuerwehr den Rauch sehen. Der Schaden beträgt 50.000 Euro.

Schon von Weitem konnte die Feuerwehr den Rauch sehen, der am Donnerstag-Abend aus einem Dach in einer Doppelhaushälfte in Allach kam. Die Isolierung des Daches war in Brand geraten, wie die Feuerwehr mitteilte. Mit einer Drehleiter gelangten die Einsatzkräfte zum Dach und deckten Dachplatten auf einer Fläche von 30 Quadratmetern ab. Sie löschten das Feuer und entfernten die Isolierung.

Ursache des Brandes noch unklar

Auch im Inneren des Hauses musste die Dachverkleidung geöffnet  - und weitere Glutnester gelöscht werden. Der Schaden beläuft sich laut Feuerwehr auf 50.000 Euro. Verletzte gab es nicht. Die Ursache des Brandes war zunächst unklar, die Polizei ermittelt.

wei

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

E-Scooter mischen München auf - diese Roller-Regeln sind zu beachten
Jetzt sind sie also da: E-Roller dürfen durch München düsen. Diese Neuerung geht auch mit allerlei Regeln einher. Wir zeigen, was bei der Nutzung zu beachten ist.
E-Scooter mischen München auf - diese Roller-Regeln sind zu beachten
Andreas Gabalier in München: So kommen Sie zum Konzert - und wieder nach Hause
Am Samstagabend rockt Andreas Gabalier das Münchner Olympiastadion. Wie Sie als Konzertbesucher nachher mit der MVG nach Hause kommen, erfahren Sie hier.
Andreas Gabalier in München: So kommen Sie zum Konzert - und wieder nach Hause
S-Bahn München: Plane aus Oberleitung entfernt - Lage bei S7 hat sich normalisiert
Pendler sind in München auf die S-Bahn angewiesen. Doch immer wieder gibt es Störungen, Sperrungen und Ausfälle. Wir informieren Sie in unserem News-Ticker.
S-Bahn München: Plane aus Oberleitung entfernt - Lage bei S7 hat sich normalisiert
Hatten nicht mal Badezeug dabei: Jugendliche fallen in Michaelibad ein und randalieren
Sie wollten gar nicht schwimmen, sondern nur Krawall: Dutzende Jugendliche haben im Michaelibad randaliert. Polizei und Stadtwerke wollen das künftig verhindern.
Hatten nicht mal Badezeug dabei: Jugendliche fallen in Michaelibad ein und randalieren

Kommentare