+
Nach einer halben Stunde war die brennende Lok gelöscht.

Flammen auf Bahngelände in Allach

Feuerwehr löscht brennende Rangier-Diesellok

München - Am Freitagnachmittag bemerkten Mitarbeiter der Bahn eine in Brand geratene Rangier-Diesellok. Ein Löschversuch mit Feuerlöschern schlug fehl, die Feuerwehr musste ran.

Wegen der enormen Wärmeentwicklung und des Rauchs konnten die Bahnmitarbeiter nicht nahe genug an den Brandherd gelangen. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr setzten zur Brandbekämpfung mehrere Trupps mit Atemschutz ein.

Nach etwa einer halben Stunde war das Feuer gelöscht. Da es sich bei der Einsatzstelle um ein Rangiergelände handelt, kam es zu keinerlei Einschränkungen im normalen Bahnverkehr. Der Sachschaden sowie die Brandursache kann von der Feuerwehr nicht beziffert werden.

mb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FDP will einen schwebenden Zebrastreifen in München
Dieser Zebrastreifen ist ein echter Hingucker! Doch keine Angst um Reifen und Ölwannen: Die Barriere ist nur auf den Asphalt gemalt und das auf Island. Die FDP fände so …
FDP will einen schwebenden Zebrastreifen in München
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Die Aktion „Sichere Wiesn“ ist eine Anlaufstelle für Frauen, die auf dem Oktoberfest sexuell belästigt wurden. Doch nun stellt sich heraus, dass der Träger der Aktion …
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
S-Bahn: Signalstörung bei der S1 ist behoben
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt
Fahrgäste der S3 sind am Mittwochmorgen schlagartig wach geworden, als ihnen der Schreck in die Glieder fuhr: Am Ostbahnhof hat es einen gewaltigen Knall gegeben. Was …
Gewaltiger Knall erschreckt Fahrgäste der S-Bahn - was dahinter steckt

Kommentare