Feuerwehr - Gefahrgutunfall
1 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
2 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
3 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
4 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
5 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
6 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
7 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.
Feuerwehr - Gefahrgutunfall
8 von 9
Die Schläuche wurden quer über die Gleise gelegt, das Abpumpen dauerte fast den ganzen Tag.

Feuerwehr im Einsatz

Gefahrgutunfall: Große Abpump-Aktion am Rangierbahnhof

München - Zwei Kesselwagen mit hochkonzentrierter Natronlauge werden beim Rangieren beschädigt. Die Feuerwehr ist einen Tag lang im Einsatz. 

Der Schrecken in der Nacht auf Samstag war groß, doch glücklicherweise endete ein Vorfall mit Gefahrengut am Rangierbahnhof Nord an der Dachauer Straße glimpflich: Beim Rangieren von zwei Kesselwaggons mit hochkonzentrierter Natronlauge war ein Waggon mit zu schneller Geschwindigkeit auf den anderen aufgefahren. Ein Kessel mit der Chemikalie wurde dabei so stark verformt, dass man befürchtete, er sei undicht und die Lauge trete aus. Die Feuerwehr wurde gerufen, gab jedoch bald darauf Entwarnung: Der Kessel war dicht. Aus Sicherheitsgründen wurde jedoch beschlossen, den Inhalt der Kessel dennoch abzupumpen. Um den Verkehr nicht zu beeinträchtigen, wurde dafür der Sonntag gewählt. Am Morgen rückte die Feuerwehr erneut an und verlegte quer über 20 Gleise eine 500 Meter lange Schlauchleitung, um bis zu den Waggons, die östlich der Brücke der B 304 abgestellt waren, zu gelangen.

Das Abpumpen selbst dauerte fast den ganzen Tag. Immerhin beinhalteten die Kesselwagen, die zur Sicherheit alle beide geleert wurden, insgesamt 100 000 Liter der Natronlauge.  

do

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Unsere Bilder des Tages
Die schönsten, skurrilsten und interessantesten Bilder des Tages. Aus München, Deutschland und der Welt.
Unsere Bilder des Tages
Am Montag wurde auf dem Münchner Marienplatz der Christbaum aufgestellt
Am Montag wurde auf dem Marienplatz der Christbaum aufgestellt.
Am Montag wurde auf dem Münchner Marienplatz der Christbaum aufgestellt
Dank DNA-Proben: Polizei legt Giesinger Grafitti-Sprayern das Handwerk
Drei Giesinger Grafitti-Sprayer hatten innerhalb weniger Tage an 26 Tatorten zugeschlagen. Jetzt fiel gegen sie das Urteil. Dabei kamen auch DNA-Proben zum Einsatz.
Dank DNA-Proben: Polizei legt Giesinger Grafitti-Sprayern das Handwerk
München
Feuerwehr-Einsatz sorgte für Aufsehen: Bayerstraße für Autos und Trambahnen blockiert
Die Bayerstraße blieb am Donnerstag über eine Stunde gesperrt, weil die Feuerwehr in den fünften Stock eines Wohnhauses gelangen musste. Der Einsatz mit der Drehleiter …
Feuerwehr-Einsatz sorgte für Aufsehen: Bayerstraße für Autos und Trambahnen blockiert