Aufmerksame Nachbarn melden Fall

Großfahndung nach Einbrechern in Untermenzing

München - Unter Beteiligung von mehr als 20 Streifen ist in der Nacht zu Silvester in Untermenzing nach Einbrechern gefahndet worden.

Am 31.12.2014, um 01:45 Uhr, versuchten zwei männliche Personen in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Eversbuschstraße in Untermenzing einzubrechen. Zeugen, die in dem Haus wohnen, bemerkten in der Nacht verdächtige Geräusche im Flur, und sie sahen durch ihren Türspion. Dabei erblickten sie die beiden Personen, die mit Werkzeugen an anderen Wohnungstüren hantierten. Die Zeugen verständigten sofort die Polizei.

Beamte der Polizeiinspektion 44 (Moosach) konnten am Tatort einen 23-jährigen Polen festnehmen. Sein Mittäter konnte flüchten. Eine sofort eingeleitete Fahndung, an der über 20 Streifen beteiligt waren, verlief ergebnislos. In dem Mehrfamilienhaus wurden an mehreren Türen Aufbruchspuren festgestellt. Der 23-Jährige wird am 01.01.2015 dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Zeugenaufruf der Polizei: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 53, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Eversbuschstraße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern, die Beerdigung wird live im …
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots
Nicht alle Menschen in München wollen die Corona-Regeln befolgen. Im Englischen Garten musste die Polizei eine Wiese räumen.
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots

Kommentare