+
Spuren des Streits: Hausmeister Adnan A. zeigt die Eingangstür, die der Mieter kaputt geschlagen hatte.

Nachbarschaftszoff in Untermenzing

Hausmeister schlägt Mieter mit Schaufel: So eskalierte der Streit

  • schließen

Ein Nachbarschaftsstreit in Untermenzing ist eskaliert: Ein 37-Jähriger schlug beim Hausmeister die Scheibe der Eingangstür ein. Daraufhin holte der 57-Jährige die Schneeschaufel und zog sie ihm über den Kopf.

München - Die zersplitterte Eingangstür an der Drieschstraße kündet am Montag noch von den Szenen, die sich hier in dieser so ruhigen, idyllischen Wohngegend abgespielt haben. Wie die Polizei mitteilt, kam der 37-jährige Mario Z. (Name von der Red. geändert) am Sonntag aus dem Urlaub zurück. Er stellte fest, dass ihm der Strom abgestellt worden war. Also eilte er zum Hausmeister in den direkt angrenzenden Teil des Gebäudes. Da niemand öffnete, schlug der Mieter die Scheibe ein.

Durch den Lärm alarmiert, kam ein weiterer Bewohner des Hauses hinzu und trat Mario Z. gegen die Brust. „Mein Mann wollte ihn stoppen, um die Kinder zu schützen“, erzählt Fatima S. Offenbar hatte der 37-Jährige einen Stock in der Hand. Zeitgleich verließ Hausmeister Adnan A. durch die Terrassentür die Wohnung und griff sich eine Schneeschaufel. Und schlug sie dem Mieter auf den Kopf.

Polizei musste die Kontrahenten trennen

Mario Z. wollte flüchten. Der Hausmeister sowie der weitere Bewohner des Anwesens folgten ihm und hielten ihn fest. Fatima S. wählte unterdessen den Notruf. Erneut schlug Adnan A. Mario Z. die Schneeschaufel auf den Kopf. Der ebenfalls 37-jährige Bewohner trat laut Polizei gegen den Oberkörper des Mannes. Die Polizei trennte die Kontrahenten. Mario Z. wurde leicht verletzt in eine Klinik eingeliefert.

Die Bewohner des Sechs-Parteien-Hauses berichten, dass es seit einiger Zeit häufiger zu Streitigkeiten zwischen den Nachbarn gekommen sei. Mehrmals musste die Polizei zuletzt anrücken. So soll Mario Z. zum Beispiel seinen Nachbarn immer wieder Müll vor die Tür gelegt haben. Seine Miete soll er schon länger nicht mehr gezahlt haben.

Der Hausmeister und der 37-jährige Bewohner bekamen Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Mein Allach/Untermenzing“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Illegale Liebesdienste im Münchner Bahnhofsviertel boomen
Das Rotlicht-Geschäft boomt. Immer mehr Frauen bieten ihre Dienste in Wohnungen und Hotels an – illegal. Was Sie über den Boom im Sperrbezirk wissen müssen.
Illegale Liebesdienste im Münchner Bahnhofsviertel boomen
Trauer im Tierpark Hellabrunn: Besucherliebling Bruno ist tot
Seit Jahrzehnten bewundern Besucher des Münchner Tierparks Hellabrunn Orang Utan Bruno. Jetzt ist er tot. 
Trauer im Tierpark Hellabrunn: Besucherliebling Bruno ist tot
Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Spät in der Nacht lernte ein Münchner am Harras einen Mann kennen. Er folgte ihm in einen Park. Doch dort wurde er böse überrascht. 
Münchner geht mit Bekanntschaft nachts in den Park - kurz darauf bereut er es bitter
Rentnerin (74) nachts überfallen - Polizei sucht Zeugen
Eine 74-Jährige war in der Nacht zum Mittwoch zu Fuß in Milbertshofen unterwegs, als sie überfallen wurde. Dem Täter gelang die Flucht.
Rentnerin (74) nachts überfallen - Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.