Täter entkommt unerkannt

Brutaler Überfall auf Discounter: Mann schlägt Kassiererin ins Gesicht

Nach dem Überfall auf einen Discounter in Allach musste eine 45-Jährige ins Krankenhaus. Der bisher unbekannte Täter hatte ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

München - Am Montag, 12.02.2018, kurz vor Ladenschluss, um 20.00 Uhr, betrat ein Mann einen Supermarkt in der Eversbuschstraße. Er begab sich zunächst zur Getränkeabteilung, entnahm dort ein Getränk, begab sich zur Kasse und bezahlte seinen Einkauf. 

Als die 45-jährige Kassiererin ihm sein Wechselgeld aushändigen wollte, schlug ihr der unbekannte Mann mit der Faust ins Gesicht und griff in die offenstehende Kasse. Er entnahm Bargeld und flüchtete anschließend mit seiner Tatbeute in südliche Richtung, wie die Münchner Polizei berichtet. 

Die 45-Jährige wurde durch die Tat verletzt und kam anschließend stationär in ein Krankenhaus. 

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 20-30 Jahre alt, ca. 180 cm groß, schlanke Figur, maskiert mit dunklem Schal und Kapuzenjacke.

Zeugenaufruf: 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / René Priebe/d

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Besonderes Projekt: So will die MVG von Flüchtlingen profitieren
Die Münchner Verkehrsgesellschaft hat vor einem Jahr ein besonderes Projekt gestartet: Flüchtlinge spielen dabei eine ganz besondere Rolle.
Besonderes Projekt: So will die MVG von Flüchtlingen profitieren
Erschreckende Details nach Bluttat in Neuhausen: Nach der Tat zog er sich zu Hause um
Eine schreckliche Messer-Attacke erschüttert München. Eine junge Frau überlebte die Tat nicht, zwei Menschen wurden schwer verletzt. Nun sucht die Polizei nach zwei …
Erschreckende Details nach Bluttat in Neuhausen: Nach der Tat zog er sich zu Hause um
Hakenkreuz-Schmierer machen selbst vor Kita nicht Halt
Fast sechs Monate treiben Hakenkreuz-Vandalen ihr Unwesen in München. Obersendling und Forstenried wurden bereits Schauplatz der politisch motivierten Schmierereien. Im …
Hakenkreuz-Schmierer machen selbst vor Kita nicht Halt
Mann mit Messer im Hauptbahnhof überwältigt
Ein mit einem Messer bewaffneter Mann sorgte am Dienstagmorgen für einen Polizeieinsatz am Münchner Hauptbahnhof. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.
Mann mit Messer im Hauptbahnhof überwältigt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.