Unwetterwarnung für München und Teile Oberbayerns: Nicht ins Freie gehen!

Unwetterwarnung für München und Teile Oberbayerns: Nicht ins Freie gehen!
+
Türsteher vor der Disco

Türsteher in großer Gefahr

Mann fliegt aus der “089 Bar“ und dreht durch - er droht mit Mord

Diesen Ausschluss konnte er überhaupt nicht nachvollziehen. Nachdem Türsteher einen 26-Jährigen aus der 089 Bar warfen, drehte der völlig durch. Am nächsten Tag folgte der nächste Ausraster.

München - In der Nacht auf Donnerstag wurde ein 26-Jähriger aufgrund seines aggressiven Verhaltens und Streitigkeiten aus der 089 Bar am Maximiliansplatz verwiesen. Auch hier zeigte sich der 26-Jährige gegenüber einem 38- und 40- jährigen Türsteher streitlustig. 

Kurz nachdem der 26-Jährige die Diskothek schließlich verlassen hatte, ging er zu seinem in der Nähe abgestellten Pkw Mercedes und startete den Motor. Das Sicherheitspersonal versucht die Anfahrt zu verhindern, woraufhin der Mann rückwärts fuhr und dabei beinahe einen Türsteher touchierte. Dem 26-Jährigen gelang es schließlich loszufahren. Dabei missachtete er auch eine rote Ampel. Kurze Zeit später kehrte der Mann wieder zur Diskothek zurück, wendete dort auf der Fahrbahn und fuhr entgegengesetzt der Fahrtrichtung mit hoher Geschwindigkeit auf das Sicherheitspersonal zu. Er brachte jedoch sein Fahrzeug kurz davor abrupt zum Stillstand. 

Wilde Fahrt: Mehrere rote Ampeln missachtet

Die Türsteher versuchten nun erneut eine Wegfahrt zu verhindern, wie die Münchner Polizei berichtet. Der 26-Jährige wendete jedoch erneut und fuhr davon. Dabei folgten ihm die beiden Türsteher in einigem Abstand und konnten beobachten, wie der Aggressor mehrere rote Ampeln missachtete. Auch sonst nahm er keinerlei Rücksicht auf andere Verkehrsteilnehmer, sodass es beinahe zu mehreren Unfällen kam. 

Als der 26-Jährige nochmals zur Diskothek zurückkehrte und sein Fahrzeug an der ursprünglichen Örtlichkeit abstellte, gelang es den beiden Türstehern den Fahrer zu überwältigen und bis zum Eintreffen der verständigten Polizeibeamten festzuhalten.

26-Jähriger erheblich alkoholisiert

Durch die Polizeibeamten wurde ein deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Aus diesem Grund wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein des Mannes beschlagnahmt. Bei der durchführenden Blutentnahme beleidigte der 26-Jährige die eingesetzten Beamten ebenfalls. 

Der 26-Jährige wurde wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs in Folge von Alkohol sowie Beleidigung und Bedrohung angezeigt. 

26-Jähriger bedroht Betriebsleiter

Auch am Donnerstagnachmittag hatte sich der 26-Jährige noch immer nicht beruhigt. Gegen 13.20 Uhr rief er beim Betriebsleiter der Disko an und bedrohte diesen und seine Mitarbeiter mit dem Tode. Als Folge hat er eine weitere Anzeige wegen Bedrohung am Hals

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsanzeigen, Tel.: 089/2910-0, in Verbindung zu setzen.

Die besten und wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebook-Seite „Altstadt/Lehel - mein Viertel“.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht
Platz für rund 300 neue Wohnungen im Münchner Osten: Mit einem großen Knall fiel gestern im Werksviertel der 35 Meter Hohe Schornstein der früheren …
Video: 35-Meter-Schornstein mit großem Knall dem Erdboden gleichgemacht
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Durch die Lindwurmunterführung gibt es jetzt auch stadteinwärts eine eigene Radspur. Diese ist gelb gekennzeichnet und verläuft auf der Fahrbahn.
Mehr Sicherheit für Radler auf der Lindwurmstraße
Am Hofgarten: Fußgänger von Auto erfasst
Ein 39-jähriger Mann aus dem Landkreis Rosenheim will am Hofgarten in München eine Kreuzung überqueren. Am Ende landet er im Krankenhaus.
Am Hofgarten: Fußgänger von Auto erfasst
Beim Linksabbiegen übersehen: Motorradfahrer kracht in Linienbus
Ein Motorradfahrer prallt gegen die Front eines Busses, weil der Busfahrer ihn beim Linkasabbiegen übersah. Der Mann liegt wegen seiner Verletzungen im Krankenhaus. 
Beim Linksabbiegen übersehen: Motorradfahrer kracht in Linienbus

Kommentare