Doch als Polizei kommt, ist es wieder weg

Unbekannte zeichnen fünf Meter großes Hakenkreuz vor Synagoge

Schmierereien sind immer wieder ein Problem. In der Münchner Altstadt haben zwei Männer den St. Jakobsplatz kurzzeitig mit einem großen Hakenkreuz im Schnee beschmiert.

München - Zwei Männer haben am Montag ein großes Hakenkreuz in den Schnee auf den St. Jakobsplatz in der Altstadt gezeichnet. Etwa fünf auf fünf Meter groß soll das Hakenkreuz gewesen sein, berichtet die Polizei. Ein Passant habe die Unbekannten angesprochen und die Polizei gerufen. Daraufhin verwischten die Männer das Hakenkreuz wieder und flüchteten unerkannt. Eine eingeleitete Fahndung der Polizei verlief erfolglos.

Rubriklistenbild: © dpa / Bernd Wüstneck

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Peugeot erfasste 14-Jährige an Aidenbachstraße: Polizei sucht Unfallfahrer
Aus noch unbekannten Gründen entfernte sich der Fahrer eines dunklen Peugeot vom Unfallort: er erfasste zuvor ein 14-jähriges Mädchen. Das Mädchen erlitt bei dem …
Peugeot erfasste 14-Jährige an Aidenbachstraße: Polizei sucht Unfallfahrer
Feiges Spiel der falschen Polizisten: Gangster betrügen Seniorinnen um mehr als 100.000 Euro 
Um mehr als 100.000 Euro soll eine Bande falscher Polizisten Senioren aus München betrogen haben, nun stehen sie vor Gericht. Insgesamt soll die Betrugsmasche rund 4,3 …
Feiges Spiel der falschen Polizisten: Gangster betrügen Seniorinnen um mehr als 100.000 Euro 
Kampf dem Verkehrs-Chaos: Stadt München bringt Bus in die Schnellspur
Nachdem bereits ein Pilotprojekt den S-Bahn-Verkehr optimieren soll, hat der Stadtrat am Dienstag nun beschlossen: Der Bus muss schneller werden als das Auto. Diese …
Kampf dem Verkehrs-Chaos: Stadt München bringt Bus in die Schnellspur
Bauarbeiter (40) stürzt von Leiter - er erleidet schwere Verletzungen
Ein Bauarbeiter wurde bei einem Unfall in München-Hasenbergl schwer verletzt. Er fiel aus drei Meter Höhe.
Bauarbeiter (40) stürzt von Leiter - er erleidet schwere Verletzungen

Kommentare