+
Im Altstadtringtunnel passierte der Unfall.

Schwerer Unfall

Altstadtringtunnel: 19-Jähriger prallt mit Ferrari gegen die Wand

München - Schwerer Unfall im Altstadtringtunnel: Am Karsamstag hat ein 19-Jähriger die Kontrolle über einen Sportwagen verloren.. Er prallte mit dem Ferrari gegen die Tunnelwand.  

Wie die Polizei berichtet, passierte der Unfall am Samstag, 26.3., gegen 4.50 Uhr Uhr im Altstadtringtunnel. Demnach fuhr der 19-jähriger Münchner mit einem Ferrari im Tunnel in Richtung Westen. Die Fahrbahn war regennass, beim Herunterschalten verlor der 19-Jährige vermutlich die Kontrolle über den Sportwagen und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er stieß dabei gegen die Mauer des Altstadtringtunnels, wodurch der Ferrari total beschädigt wurde. Der entstandene Sachschaden dürfte sich auf mehr als 120.000 Euro belaufen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scientologe in führender Position? Zoff im Haus der Kunst
Im weltweit bekannten Museum Haus der Kunst soll ein Scientologe in führender Position tätig sein. Dem Aufsichtsrat ist das seit anderthalb Jahren bekannt, passiert ist …
Scientologe in führender Position? Zoff im Haus der Kunst
Deutsche Eiche feiert Fasching mit Trump
Den wohl buntesten Fasching der Stadt feiert die Deutsche Eiche. „Mit unserem legendären Faschingsstraßenfest sind wir über die Stadtgrenzen und die queere Szene hinaus …
Deutsche Eiche feiert Fasching mit Trump
Dieter-Hildebrandt-Preis für Josef Hader
Der bekannte österreichische Kabarettist Josef Hader erhält den in diesem Jahr zum zweiten Mal verliehenen Dieter-Hildebrandt-Preis. Dies hat der Kulturausschuss des …
Dieter-Hildebrandt-Preis für Josef Hader
Straßenfasching: Fußgängerzone wird zur Feiermeile
Es wird bunt in der Innenstadt: Von Sonntag, 26. Februar, bis Dienstag, 28. Februar, bevölkern Münchens Narren die Innenstadt. Es kommt auch ein Stargast.
Straßenfasching: Fußgängerzone wird zur Feiermeile

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion