+

Polizei sucht Zeugen

Vandalismus am Chinesischen Turm: Geldautomat in Flammen

In der vergangenen Nacht ist im Englischen Garten ein Geldautomat abgebrannt. Ein Passant meldete der Leitstelle der Feuerwehr kurz nach 3 Uhr den Brand in Sichtweite des Chinesischen Turms.

München - Wie die Feuerwehr mitteilt, wurde der Löschzug der Feuerwache Schwabing gegen 3.15 Uhr von einem Sicherheitsdienst in den Englischen Garten alarmiert. Eine Streifenbesatzung der Polizei München begann mit einem Handfeuerlöscher schon die Brandbekämpfung, die Feuerwehrmänner konnten die Flammen dann zügig löschen. Dann wurde der Geldautomat von den Einsatzkräften noch stromlos geschaltet. 

Der Schaden liegt bei etwa 5000 Euro. Zur Ermittlung der Brandursache hat das Fachkommissariat der Polizei die Ermittlungen aufgenommen. Ein technischer Defekt konnte als Brandursache ausgeschlossen werden. Es wird derzeit davon ausgegangen, dass der Automat vorsätzlich angezündet wurde.

Zeugenaufruf: 

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich des Chinesischen Turms im Englischen Garten Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ab heute gibt’s Adipositas-Sprechstunden für Zamperl
Viele Lieblinge haben ein Problem - sie sind einfach zu dick! Das macht den Vierbeinern zu schaffen. Münchner Tierärzte schlagen Alarm und wollen nun mit einer …
Ab heute gibt’s Adipositas-Sprechstunden für Zamperl
Zoff um Weihnachtsmärkte am Hans-Mielich-Platz in Untergiesing 
Vorweihnachtlicher Friede sieht anders aus. Am Hans-Mielich-Platz in Untergiesing ist ein Streit zwischen zwei Betreibern von Weihnachtsmärkten entbrannt.  
Zoff um Weihnachtsmärkte am Hans-Mielich-Platz in Untergiesing 
Zum Chaos auf Stammstrecke kam Sperrung am Flughafen hinzu - nun aber aufgehoben
In unserem News-Ticker informieren wir Sie über Störungen und Verspätungen auf Münchens S-Bahn-Linien. 
Zum Chaos auf Stammstrecke kam Sperrung am Flughafen hinzu - nun aber aufgehoben
Flüchtlinge in München müssen bald für ihre Unterkunft zahlen
Viele Asylbewerber, die in städtischen Unterkünften leben, müssen künftig zahlen. Ab Februar will die Stadt rund 280 Euro monatlich verlangen – auch aus Gründen der …
Flüchtlinge in München müssen bald für ihre Unterkunft zahlen

Kommentare