Angreifer in Untersuchungshaft

Brutale Prügelattacke am Hauptbahnhof

München - Am späten Sonntagabend haben zwei Männer am Hauptbahnhof auf brutale Weise einen anderen Mann zusammengeschlagen. Als ihr Opfer am Boden lag, traten sie weiter auf den 25-Jährgen ein.

Laut Polizeiangaben ist es zu der brutalen Prügelattacke am Hauptbahnhof am späten Sonntagabend gegen 23.15 Uhr gekommen. Aus noch ungeklärten Gründen gingen zwei Männer mit Faustschlägen auf das 25-Jährige Opfer los. Als der Mann zu Boden stürzte, sollen sie ihn weiter mit Fußtritten malträtiert haben. Einer der beiden Angreifer, ein 33-jähriger Mann, soll sogar mit einer leeren Bierflasche auf den 25-Jährigen eingeschlagen haben.

Zwei Mitarbeiter der Bahnsicherheit bemerkten den Vorfall und alarmierten die Polizei.

Das 25-jährige Opfer hatte Glück im Unglück: Trotz der massiven Gewalt erlitt er nur eine Beule am Kopf, eine Platzwunde an der Lippe und einige Prellungen am Körper.

Beide Angreifer wurden vorläufig festgenommen. Nach der Vorführung vor dem Haftrichter wurde gegen den 33-Jährigen Untersuchungshaft angeordnet, der andere Tatverdächtige ist wieder auf freiem Fuß.

lot

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Das Wochenende in München stand im Zeichen schrittweiser Lockerungen nach dem Corona-Lockdown. Ab dem heutigen Montag können nicht nur Eltern und ihre Kinder dank …
Aufatmen in München: Nach Corona-Lockdown gelten ab heute neue Regeln - nicht nur für Eltern und Gastronomen
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
In München kam es am Rangierbahnhof Nord zu einem schweren Unfall zwischen einem Zug und einem Lkw. Der Lkw-Fahrer wurde aus seinem Führerstand geschleudert.
Warnung des Kollegen kommt zu spät: Güterzug rauscht in Lkw - Fahrer wird aus Führerhaus geschleudert
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet nun öffentlich mit Bildern, die Beerdigung wird live im …
Radl-Drama um Fabio D.: Familie nimmt am Mittwoch Abschied - Beerdigung live im Netz
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots
Nicht alle Menschen in München wollen die Corona-Regeln befolgen. Im Englischen Garten musste die Polizei eine Wiese räumen.
Chaotische Szenen im Englischen Garten: Polizei räumt komplette Wiese - Ärger an weiteren Hotspots

Kommentare