Im Tal

Büro-Einbrecher auf frischer Tat ertappt

München - Weil ein Angestellter noch spät Abends bei der Arbeit sitzt, wird ein Einbrecher noch am Tatort geschnappt.   

Wie die Polizei berichtet, brach der später gefasste Täter, ein 46 Jahre alter Augsburger, am Donnerstag 11.02.2016 um 22.45 Uhr, in einem Bürogebäude im Tal ein. Womit er vermutlich nicht gerechnet hatte, ein Angestellter war in dem Haus noch bei Arbeit und hörte die Einbruchsgeräusche. Er alarmierte die Polizei.

Mehrere Streifenwagen fuhren zum Gebäude. Die Polizeibeamten sicherten die Eingänge und durchsuchten das Haus. Dort nahmen sie den 46-Jährigen fest. Bei sich hatte er Aufbruchswerkzeug und mehrere Hundert Euro Bargeld, die er in einem der Büros entwendet hatte.

Der Augsburger wird am Freitag dem Ermittlungsrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Schock am frühen Sonntagabend. Nach dem Bayern-Spiel gegen Bremen wurde stundenlang ein 12-jähriger Bub vermisst. Am späten Abend gab es Entwarnung.
Nach Bayern-Spiel vermisst: 12-Jähriger nach Großfahndung gefunden
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Der deutsche Wetterdienst warnte am Sonntagabend vor überfrierender Nässe und Glatteis in München und den angrenzenden Landkreisen.
Achtung Autofahrer: DWD warnt vor Glatteis in München
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
Für die Freunde des Wiesn-Wirt-Ehepaars kam die Trennung von Peter Pongratz und Schöngruber-Tochter Arabella doch überraschend. 
Freunde über die Pongratz-Trennung: „Man hat schon Spannungen gespürt“
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision
Zu sieben Jahren Haft wurde Philipp K. wegen des Verkaufs von Waffen an den Münchner Amokläufer verurteilt. Seine Verteidigung geht in Revision.
OEZ-Amoklauf: Waffenhändler geht in Revision

Kommentare