+
In der Adventszeit gibt es in München wieder die Christkindl-Tram.

Vorweihnachtliche Simmung mit der MVG

Christkindl-Tram startet am ersten Adventswochenende

München - Die Vorweihnachtstzeit in München mit einer besonderen Tram-Rundfahrt genießen: Dazu lädt die MVG ein. Ab dem ersten Adventswochenende fährt wieder die Christkindl-Tram.

Die MVG Christkindl-Tram lädt ab Samstag, 26. November wieder zu stimmungsvollen Rundfahrten ein – mit Glühwein, Kinderpunsch, Leckereien und festlicher Musik an Bord.

Bis einschließlich Freitag, 23. Dezember startet die Straßenbahn montags bis freitags von 15.30 bis 19 Uhr (letzte Abfahrt) und an den Wochenenden von 11 bis 19.30 Uhr (letzte Abfahrt) immer zur vollen und halben Stunde am Sendlinger Tor (Brunnenschleife). Die Rundfahrt in dem weihnachtlich dekorierten Zug dauert etwa 25 Minuten. Sie führt über das Isartor zum Maxmonument und weiter durch die Theatinerstraße über Stachus zurück zum Sendlinger Tor.

Fahrkartenverkauf am Sendlinger Tor

Fahrscheine sind während der Betriebszeiten der Christkindl-Tram am Verkaufsstand direkt an der Sonderhaltestelle Sendlinger Tor erhältlich.

Fahrkarten für Erwachsene kosten 2 Euro. Kinder zahlen 1 Euro (6 bis 14 Jahre; unter 6 Jahre frei). Der Zu- und Ausstieg ist grundsätzlich nur am Sendlinger Tor möglich. Das Fahrzeug – ein Zug aus dem Jahr 1957 - ist nicht behindertengerecht ausgestattet, so die MVG.

Sonntags gibt es in der Tram ein Kinderprogramm

Damit die Fahrt durch die festliche Münchner Altstadt auch für die jüngeren Fahrgäste ein besonderes Erlebnis wird, bietet die MVG an den vier Adventssonntagen jeweils von ca. 12 Uhr bis 16 Uhr ein spezielles Kinderprogramm mit Zauberei und mehr an. Am Dienstag, 6. Dezember, von ca. 15.30 Uhr bis 19 Uhr kommt außerdem der Nikolaus in die Christkindl-Tram, kündigt die MVG an.

Informationen gibt es auch unter www.mvg.de sowie an der MVG-Hotline unter 0800 3 44 22 66 00 (gebührenfrei; Montag bis Freitag, 8 bis 20 Uhr).

mol

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

1200 Jahre Menzing: Nachgefragt bei Dorfschreiber „Adi“ Thurner
Die Menzinger haben in diesem Jahr gleich mehrere Gründe zum Feiern. So kann die einst selbständige Gemeinde auf stolze 1200 Jahre zurückblicken.
1200 Jahre Menzing: Nachgefragt bei Dorfschreiber „Adi“ Thurner
Radler übersieht Hundeleine: Frau schwer verletzt
Unachtsamkeit mit Folgen: Ein Radfahrer hat in Gern eine Hundeleine und die Frau, die sie in der Hand hielt, übersehen. Die Frau wurde schwer verletzt.
Radler übersieht Hundeleine: Frau schwer verletzt
Bub (3) wird an Verkehrsinsel von einem SUV überrollt
Bei einem Unfall in Obersendling ist ein kleiner Bub (3) schwer verletzt worden. Der Fahrer eines SUV übersah das Kind an einer Verkehrsinsel, sein Auto überrollte den …
Bub (3) wird an Verkehrsinsel von einem SUV überrollt
Unfall bei Flucht vor Kontrolle: Mann (21) lässt Mitfahrer zurück
Ein junger Mann (21) flüchtet vor einer Polizeikontrolle, baut einen Unfall, rennt vom Unfallort weg - und lässt seine Mitfahrer teils verletzt zurück. So geschehen in …
Unfall bei Flucht vor Kontrolle: Mann (21) lässt Mitfahrer zurück

Kommentare