Das Flüchtlingscamp am Sendlinger Tor ist vielen ein Dorn im Auge.

#refugeestruggle

CSU: Protest-Camp am Sendlinger Tor will Eskalation

München - Die CSU-Landtagsfraktion hat sich in einer Mitteilung gegen die protestierenden Flüchtlinge am Sendlinger Tor gestellt: Hier werde die Versammlungsfreiheit missbraucht.

Die Landtags-CSU kritisiert die Flüchtlinge, die derzeit am Sendlinger Tor eine Dauer-Kundgebung abhalten. Diese hatten jene Asylbewerber öffentlich nach München eingeladen, die jüngst in Bautzen (Sachsen) in Auseinandersetzungen mit Polizei und Rechtsextremen verwickelt waren.

In einer Mitteilung der CSU-Landtagsfraktion heißt es, „gewaltbereite minderjährige Flüchtlinge aus Bautzen“ seien in München nicht willkommen. „Es ist unerhört, dass das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit missbraucht wird, um Krawallmachern eine Bühne zu bieten“, sagte der innenpolitische Sprecher der Fraktion, Florian Herrmann. Zustände wie in Bautzen werde es hier nicht geben. „Wenn die Flüchtlinge am Sendlinger Tor sich mit den Randalierern von Bautzen solidarisieren und sie nach München einladen“, sagte er, „zeigen sie, dass sie die Eskalation suchen und nicht den Dialog“.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Ein großes Aufgebot an Rettungskräften musste am frühen Samstagabend den Insassen von zwei Schlauchbooten auf der Isar in München aus der Klemme helfen.
Großeinsatz: Schlauchbootfahrer auf der Isar in Not
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
Auf den Münchner Straßen bahnt sich eine leise Revolution an. Denn der MVG testet ab Juli die ersten großen Elektrobusse. Einige Probleme gibt es aber noch zu lösen.
Null Liter auf 100 Kilometern: MVG testet die leisen Riesen
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Schaden in Millionenhöhe, fast 700 Fälle allein in diesem Halbjahr: Betrüger haben es immer häufiger auf Münchner Rentner abgesehen. Vor allem falsche Polizeibeamte sind …
So zocken falsche Polizisten und die Gewinnspiel-Mafia ab
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres
Größeren Schaden hat ein Hausmeister in einem Hochhaus an der Corneliusstraße in München verhindert. Im Keller des Gebäudes war am Samstag Feuer ausgebrochen. Der Mann …
Feuer in Hochhaus-Keller: Hausmeister verhindert Schlimmeres

Kommentare