Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel

Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
+
Die beiden mutmaßlichen Täter wurden von einer Überwachungskamera gefilmt.

Öffentlichkeitsfahndung

Bei Diebstahl ertappt: Räuber sticht zu 

  • schließen

München – Ein 34-Jähriger hat am frühen Neujahrsmorgen zwei Taschendiebe im U- und S-Bahnhof Marienplatz ertappt. Als er versuchte, die Täter zu stellen, stach einer dem Marokkaner in den Oberschenkel und die Diebe flüchteten. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die beiden Männer waren ihrem Opfer gefolgt, als dieses am 1. Januar gegen 5 Uhr morgens das Sperrengeschoss zum Bahnhof betrat. Einer der Täter versuchte, ihm heimlich den Geldbeutel aus der Hosentasche zu ziehen. Als der Marokkaner darauf aufmerksam wurde, suchten die Unbekannten das Weite.

Kurz darauf wurde der Mann jedoch erneut auf die Taschendiebe aufmerksam. Er beobachtete sie bei einem erfolgreichen Diebstahl auf einer Rolltreppe zum U-Bahnsteig. Der 34-Jährige schritt ein, hielt einen der Täter fest und machte das Opfer auf die Situation aufmerksam.

Es entwickelte sich eine Rangelei zwischen den Dieben und den zwei Opfern. Dabei landete der gestohlene Geldbeutel auf dem Boden und die Täter flüchteten. Der Marokkaner nahm die Verfolgung auf. Als die Täter dies bemerkten, stellten sie sich ihrem Verfolger entgegen. 

Einer der beiden stach dem 34-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand in den Oberschenkel und die Taschendiebe entkamen ohne Beute. Das Opfer musste ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

Die Kriminalpolizei hat ein Video sichergestellt, auf dem ein Großteil der Tat aufgezeichnet wurde. Bisher konnten die Gewalttäter allerdings noch nicht identifiziert werden, weshalb die Polizei nun eine Öffentlichkeitsfahndung wegen gefährlicher Körperverletzung einleitet.

Die Täterbeschreibung

Täter 1: Männlich, zwischen 28-32 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schwarze, kurze Haare, keinen Bart, gepflegte Erscheinung, sprach marokkanisch; Bekleidung: Jeans, schwarze Lederjacke, grauer Schal, weiße Adidas-Turnschuhe mit schwarzen Streifen 

Täter 2: Männlich, zwischen 28-32 Jahre alt, ca. 165 cm groß, schwarze, kurze Haare, sprach marokkanisch; Bekleidung: Jeans, schwarze Jacke, grauer Schal, dunkle Halbschuhe. 

Hinweise erbittet die Polizei an das Präsidium München, Kommissariat 24, Tel. (089)2910-0, oder jede andere Polizeidienststelle.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Weil gleich mehrere Moscheen wegen Überfüllung geschlossen wurden, mangelt es den Münchner Muslimen an Orten zum Gebet. Nach den Jesuiten der Michaelskirche, boten jetzt …
Ort zum Gebet: Kammerspiele helfen Muslimen
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Vor vier Jahren wurde Domenico L. von einem Unbekannten niedergestochen. Noch heute ist der so genannte Isar-Mord nicht aufgeklärt - für die Hinterbliebenen kaum …
Noch immer nicht aufgeklärt: Isar-Mord jährt sich
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Am Wochenende treffen sich Comic- und Zeichentrickfans auf der ersten „ComicCon“ in München. Mit dabei: Tommy Haacke. Der Milbertshofener ist Vorsitzender des …
Ghostbusters-Fanclub: Die Geisterjäger aus Milbertshofen
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet
Da bekommt der Begriff Einkaufsrausch gleich eine ganz andere Bedeutung. In der Einsteinstraße eröffnet der erste Hanf-Shop Münchens - mit allem, was das Hanf-Herz …
Im Einkaufsrausch: Erster Münchner Hanf-Shop öffnet

Kommentare