Einbruch im Lehel

Luxus-Ware im Wert von mehreren Zehntausend Euro gestohlen

München - Fette Beute haben Diebe bei einem Einbruch im Münchner Lehel gemacht. Sie räumten ein Geschäfte für Luxus-Waren aus.  

In der Zeit von Donnerstag, 09.06.2016, 18.30 Uhr, bis Freitag, 10.06.2016, 10.00 Uhr, brach ein bislang unbekannter Täter in ein Geschäft für Luxusartikel in der Thierschstraße ein und erbeutete Diebesgut im Wert von mehreren Zehntausend Euro. Der Täter transportierte das Diebesgut in den mitgebrachten Tragetaschen ab.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 175-180 cm groß, 30-40 Jahre alt europäisches Aussehen, Glatze und Brillenträger, Raucher; bekleidet mit dunkler Lederjacke, vermutlich Lederhandschuhe, blaue Jeans und weiße Sneakers.

Zeugenaufruf:

Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Thierschstraße 38 oder in deren näheren Umgebung aufgefallen? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 52, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Eine Frau (40) wird am Bahnsteig am Stachus von einer Gruppe junger Männer bedrängt. Das Unglaubliche: Niemand reagiert auf die Hilferufe der Frau. Erst ihr Mann und …
Am Stachus: Frau (40) von mindestens zehn Männern bedrängt
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
Gefährliche Sabotage an Stromkabeln im Gleisbereich: Am Münchner Südring wurde am Freitagabend ein Meridian-Zug von abgeschnittenen Stromkabeln gestoppt. Jetzt ermittelt …
Stromkabel gekappt: Lokführer muss Meridian notbremsen 
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Halle/München - Das Sex-Rätsel, das in München vor Gericht kam, klingt im ersten Moment lustig. Doch die Betroffene kann vermutlich so gar nicht darüber lachen.
One-Night-Stand landet in München vor Gericht
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“
Stephan Alof hat ohne großes Aufsehen das Café „Jessas, Maria + Josef“ in bester Lage am Viktualienmarkt eröffnet – vorerst für ein Jahr.
Neue Wirtschaft im Glockenbach: „Jessas, Maria + Josef“

Kommentare