Der Dieb saß erst in Haft

Fast auf frischer Tat: Münchner erwischt Serien-Einbrecher

Ein 25-Jähriger ertappte einen mutmaßlichen Einbrecher am Freitag in der Altstadt fast auf frischer Tat – und nahm die Verfolgung auf.

München – Am Freitagabend bemerkte ein 25-jähriger Angestellter auf dem Nachhauseweg zu seiner Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Altstadt einen unbekannten Mann. Augenscheinlich klingelte der Mann mehrfach, um in das Gebäude eingelassen zu werden. Der Anwohner ließ den Unbekannten nicht ins Haus. An seiner Wohnung musste er feststellen, dass seine Wohnungstür aufgebrochen war und die Räume durchsucht worden waren. Dem ersten Eindruck nach fehlten einige Elektroartikel aus der Wohnung.

Noch während er die Polizei alarmierte, beobachtete der Münchner, wie der Unbekannte das Haus mit einem Koffer und einigen weiteren Gegenständen verließ. Der 25-Jährige war sich sicher, dass es sich dabei um das Eigentum von Mitbewohnern handelte und nahm kurzerhand selbst die Verfolgung auf.

In der Frauenstraße festgenommen 

Zusammen mit den Polizeibeamten, die in der Zwischenzeit eingetroffen waren, gelang in der nahe gelegenen Frauenstraße die Festnahme des mutmaßlichen Einbrechers. Im Rahmen der ersten Ermittlungen am Tatort stellte die Polizei noch zwei Kelleraufbrüche in dem Haus fest. Die fehlenden Gegenstände aus diesen Abteilen hatte der Täter bei sich, der mit Schutzbehauptungen von der Tat abzulenken versuchte. 

Für die Polizei ist der mutmaßliche Einbrecher kein unbeschriebenes Blatt: Der Arbeitslose war bereits mehrfach wegen Einbruchsdiebstahls im Polizeipräsidium vorstellig. Da der Mann keinen festen Wohnsitz nachweisen konnte, wurde er dem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der Festgenommene war erst vor drei Wochen aus der Justizvollzugsanstalt Bernau entlassen worden, wo er wegen Einbruchsdelikten in Haft saß.

mm/tz

Unsere wichtigsten Geschichten aus diesem Teil Münchens posten wir auch auf der Facebookseite „Altstadt-Lehel – mein Viertel“.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Platz im Heim – Obdachloser verklagt München
Eigentlich hat sich die Stadt München auf die Fahnen geschrieben, dass hier kein Mensch auf der Straße schlafen muss. Doch so einfach ist das nicht. Hristo Vankov (59) …
Kein Platz im Heim – Obdachloser verklagt München
Die Apassionata-Pferde sind angekommen – wir haben sie besucht
Die ersten Hauptdarsteller von Apassionata, darunter auch der Andalusier-Hengst Arkadash, in ihren Ställen unweit der Allianz Arena in Fröttmaning angekommen. Wir haben …
Die Apassionata-Pferde sind angekommen – wir haben sie besucht
Aufpasser an der Isar-Todeswalze hat wichtigen Rat an alle 
München spricht über das Isar-Drama an der Marienklause. Ein Student war dort ertrunken. Die tz sprach mit einem ehrenamtlichen Retter der Wasserwacht. 
Aufpasser an der Isar-Todeswalze hat wichtigen Rat an alle 
Klinik-Horror! Sex-Täter schleicht sich in Zimmer und missbraucht zwei Patientinnen
In München kam es in einem Krankenhaus zu einem unvorstellbaren Fall. Ein Mann verging sich an zwei älteren Patientinnen. Jetzt werden Zeugen gesucht.
Klinik-Horror! Sex-Täter schleicht sich in Zimmer und missbraucht zwei Patientinnen

Kommentare