+
Auf Facebook veröffentlichte das Münchner Forum für Islam Fotos, die den Schaden nach dem Anschlag zeigen.

Sachschaden bei Zwischenfall in der Altstadt

Fenster eingeworfen: „Forum für Islam“ schaltet Polizei ein

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag in der Münchner Altstadt ein Fenster der Geschäftsstelle des „Münchner Forum für Islam“ eingeworfen. Der Verein hat nach dem „Anschlag“ auf das Gebäude die Polizei eingeschaltet.

München - Nach dem Schaden, der an dem Gebäude der Geschäftsstelle an der Hottersttraße in München verursacht wurde, ging das „Münchner Forum für Islam“ (MFI)auf seiner Facebook-Seite salbst an die Öffentlichkeit. Der Iman Belmin Mehic entdeckte den Schaden am Samstagvormittag, heißt es in dem Eintrag auf Facebook. Der Verein spricht von einem „Anschlag“. Es wurde bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Es entstand geringer Sachschaden. In den Nachtstunden, als das Fenster eingeworfen wurde, befand sich niemand in dem Gebäude, so das MFI.

Das MFI bemüht sich seit Jahren unter der Leitung seines Initiators, des als Penzberger Imman bekannten Dr. Benjamin Idriz, um ein München angemessenes, repräsentatives, bauliches Zentrum.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

tz-Wiesn-Madl 2018: Jetzt bewerben!
2018 wird zum 185.ten Oktoberfest das erste volle Jahrzehnt an tz-Wiesn-Madln gefeiert. Wirst du unsere Nummer 20?
tz-Wiesn-Madl 2018: Jetzt bewerben!
Museum oder Seniorenheim - Was wird aus dem ehemaligen Busbahnhof Olympiazentrum?
Die Stadt möchte den Haupteingang am Olympiazentrum bis zum Jubiläum 2022 neu gestalten, doch Lokalpolitiker in Milbertshofen lehnen dies ab. Sie hätten lieber ein …
Museum oder Seniorenheim - Was wird aus dem ehemaligen Busbahnhof Olympiazentrum?
Münchens größtes Neubaugebiet: Darum bewirbt sich keine einzige Genossenschaft
Keine Genossenschaftswohnungen in Freiham: das ist der aktuelle Stand. Trotz eigens dafür ausgeschriebener Grundstücke hat sich keine Genossenschaft beworben. 
Münchens größtes Neubaugebiet: Darum bewirbt sich keine einzige Genossenschaft
S-Bahn-Störung bei Linie 3 behoben - bei weiteren Zügen gibt es noch Probleme
Zahlreiche Pendler sind auf den S-Bahn-Verkehr angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Sperrungen und Ausfällen. In unserem News-Ticker informieren wir Sie …
S-Bahn-Störung bei Linie 3 behoben - bei weiteren Zügen gibt es noch Probleme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion