+
Auf Facebook veröffentlichte das Münchner Forum für Islam Fotos, die den Schaden nach dem Anschlag zeigen.

Sachschaden bei Zwischenfall in der Altstadt

Fenster eingeworfen: „Forum für Islam“ schaltet Polizei ein

Ein Unbekannter hat in der Nacht auf Samstag in der Münchner Altstadt ein Fenster der Geschäftsstelle des „Münchner Forum für Islam“ eingeworfen. Der Verein hat nach dem „Anschlag“ auf das Gebäude die Polizei eingeschaltet.

München - Nach dem Schaden, der an dem Gebäude der Geschäftsstelle an der Hottersttraße in München verursacht wurde, ging das „Münchner Forum für Islam“ (MFI)auf seiner Facebook-Seite salbst an die Öffentlichkeit. Der Iman Belmin Mehic entdeckte den Schaden am Samstagvormittag, heißt es in dem Eintrag auf Facebook. Der Verein spricht von einem „Anschlag“. Es wurde bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt erstattet.

Es entstand geringer Sachschaden. In den Nachtstunden, als das Fenster eingeworfen wurde, befand sich niemand in dem Gebäude, so das MFI.

Das MFI bemüht sich seit Jahren unter der Leitung seines Initiators, des als Penzberger Imman bekannten Dr. Benjamin Idriz, um ein München angemessenes, repräsentatives, bauliches Zentrum.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Die Preisspirale auf dem Immobilienmarkt dreht sich immer rasanter – München bleibt der teuerste Standort für Wohnimmobilien in Deutschland. Und es wird noch schlimmer!
Immobilien-Irrsinn in München! 28 Prozent Wertsteigerung bis 2020
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Der Karstadt an der Schleißheimer Straße ist am Dienstagabend geräumt worden. Der Grund: Rauchgeruch.
Rauchgeruch: Feuerwehreinsatz im Karstadt am Nordbad
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Linie S7: Bahnübergangsstörung behoben
Streit um Hachinger Bach: Besitzer blockieren Freilegung
Der alte Plan, den Hachinger Bach wieder an die Oberfläche zu holen, ist ein Stück greifbarer geworden. Doch in der Eisenbahner-Genossenschaft regt sich Widerstand.
Streit um Hachinger Bach: Besitzer blockieren Freilegung

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion