Beim Abpumpen

Am Stachus: Lkw verliert Altfett von McDonald's

München - Fett am Stachus: Eigentlich wollte ein Lkw-Fahrer im McDonald's am Karlsplatz das Altfett abpumpen. Doch dann löste sich der Schlauch aus dem Lastwagen.

Am frühen Donnerstagmorgen stand ein 48-Jähriger mit seinem Lkw am Stachus, um dort das Altfett bei McDonald's abzupumpen.

Aus bislang noch ungeklärter Ursache löste sich der Schlauch aus dem Lastwagen. Wie die Polizei mitteilt, verteilte sich das Altfett daraufhin in der Fußgängerzone - auf einer Fläche etwa von der Größe eines Eishockey-Feldes in Eisstadien.

Der Lkw-Fahrer verständigte daraufhin die Feuerwehr, die den verschmutzten Bereich sofort weitläufig absperrte. Dann versuchten die Feuerwehrleute, das Fett mithilfe eines Bindemittels wieder vom Asphalt zu bekommen.

Später kam außerdem noch ein Mitarbeiter der städtischen Reinigung hinzu, der Kehrmaschinen anforderte. Mit diesen konnten die Einsatzkräfte das Bindemittel weiträumiger verteilen. Am Schluss kam auch noch Sand zum Einsatz.

Die Fläche in der Größe von 60 mal 30 Metern war etwa drei Stunden lang gesperrt. Der Liefer- und Fußgängerverkehr wurde jedoch nicht behindert.

pak

Rubriklistenbild: © mzv-tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona in München: Überraschender Trend bei Zahl der Neuinfektionen - Open-Air-Kino tritt in Fettnäpfchen
Die Corona-Krise hält München weiter in Atem. Eine schöne Aktion in einem Hinterhof hat viele Bewohner der Isar-Metropole gerührt.
Corona in München: Überraschender Trend bei Zahl der Neuinfektionen - Open-Air-Kino tritt in Fettnäpfchen
Münchner Wirt knöpft sich Aiwanger in deftigem Brandbrief vor: „Hubsi, wir sind Hendlverkäufer, keine ...“
Für einige Gastronomen war die Öffnung nach der Corona-Zwangspause ein Segen. Für einen Münchner Wirt nicht, er hat einen jetzt einen deftigen Brandbrief geschrieben. 
Münchner Wirt knöpft sich Aiwanger in deftigem Brandbrief vor: „Hubsi, wir sind Hendlverkäufer, keine ...“
Radl-Drama: Polizei fahndet mit neuen Fotos - Familie denkt über zusätzliche Belohnung nach
In München verunglückt ein Fahrradfahrer tödlich - der Schuldige ergreift die Flucht. Die Polizei fahndet mit mit neuen Fotos weiter - eine Belohnung wurde ausgesetzt.
Radl-Drama: Polizei fahndet mit neuen Fotos - Familie denkt über zusätzliche Belohnung nach
Antisemitische Attacke im Englischen Garten sorgt für Bestürzung: Münchner Jugendtrainer übel beschimpft 
„Ihr Juden habt das mit dem Corona gemacht“: Ein Jugendtrainer des TSV Maccabi München wird bei einem Spaziergang übel antisemitisch beleidigt. 
Antisemitische Attacke im Englischen Garten sorgt für Bestürzung: Münchner Jugendtrainer übel beschimpft 

Kommentare