+
Wird die Sendlinger Straße zur Fußgängerzone fürchten die dort ansässigen Mediziner um die Versorgung ihrer Patienten.

Anfrage an den OB

Fußgängerzone in der Sendlinger: Ärzte fürchten Versorgungsprobleme

München - Die Mediziner in der Sendlinger Straße haben Angst um die ärztliche Versorgung in der Innenstadt. Wegen der geplanten Erweiterung der Fußgängerzone wenden sie sich an OB Dieter Reiter.

Die Ärzte fordern den Rathauschef auf, seine Pläne zu überdenken. Die neue Fußgängerzone habe schwerwiegende Folgen für die Praxen. Viele Patienten seien darauf angewiesen, mit dem Auto gebracht zu werden – nicht aus Bequemlichkeit, sondern weil sie krankheitsbedingt aufs Auto angewiesen sind. In der Sendlinger Straße befinden sich zudem Notfallpraxen, etwa für Kinder. Es wird auch operiert. Die Ärzte wollen wissen, welche Empfehlungen sie Eltern geben sollen, die ihr frisch operiertes Kind aus der Praxis abholen wollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Es scheint, als hätten Bäume sich Jacken zugelegt, aber am Dezemberfrost kann das wohl nicht liegen. Die Aktion hat einen ernsten Hintergrund.
Warum tragen die Bäume im Englischen Garten Jacken? Das steckt dahinter
Probleme bei der S4 behoben
Zahlreiche Pendler sind Tag für Tag auf den S-Bahn-Verkehr in und um München angewiesen. Doch immer wieder kommt es zu Störungen, Streckensperrungen und Ausfällen. In …
Probleme bei der S4 behoben
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis
Soziale Hilfswerke wie die Johanniter springen da ein, wo die staatliche Hilfe lückenhaft bleibt. Dafür sind sie auf Spenden angewiesen. Die Anwerbung von …
Soziale Hilfswerke: Mitgliederfang auf Provisionsbasis
Ärger pur! Gleich mehrfach legten Irre heute den S-Bahn-Verkehr lahm
Was ist nur in diese Leute gefahren? Gleich zweimal haben Verrückte am Samstagmorgen in München für S-Bahn-Ärger gesorgt.
Ärger pur! Gleich mehrfach legten Irre heute den S-Bahn-Verkehr lahm

Kommentare