+
Im Augustiner in der Neuhauser Straße findet der Salonball statt. 

Salonball 

In München kann man jetzt feiern wie in den 20ern

Der Kocherlball kommt gut an bei den Münchnern, jetzt hat sich das Kulturreferat etwas Neues ausgedacht: Einen Salonball. 

München - Die Abteilung Volkskultur im Kulturreferat belebt die Tanzkultur aus der Zeit des bürgerlichen Salons seit dem Ende des 19. Jahrhunderts neu und veranstaltet zum ersten Mal einen Salonball. 

Am Samstag, 28. Oktober, um 20 Uhr, im Grünen Saal „Zum Augustiner“ in der Neuhauser Straße 27 (Fußgängerzone) spannt das „Erste Münchner Salonorchester“ unter Leitung von Thomas Hellhake dabei einen musikalischen Bogen über die 20-er und 30-er Jahre bis zur Unterhaltungsmusik um 1950. 

Bekannte Werke aus Opern, Operetten, Filmmelodien, Evergreens und Schlager laden unter anderem zu schwungvollen Walzern, stolzen Tangos oder lockeren Foxtrotts. Als musikalische und tänzerische Begleitung führt Tanzmeister Peter Hoffmann durch den Abend. Bühnengäste runden das Tanzprogramm ab.

Karten zu 18, für Schüler und Studenten zu 12 Euro, sind ab sofort im Vorverkauf in der Stadt-Information im Rathaus erhältlich. Platzreservierungen sind möglich unter Angabe der Kartennummern. Restkarten am Veranstaltungstag ab 19 Uhr an der Abendkasse.

Weitere Informationen unter www.muenchen.de/volkskultur oder bei Facebook@kulturreferat-volkskultur

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
39 000 Quadratmeter Nutzfläche, 305 Millionen Euro Baukosten - Bis zum Jahr 2023 wird am Leonrodplatz das neue Strafjustizzentrum gebaut. Über die Probleme am Bau …
305 Millionen Euro Baukosten: Hier entsteht das Mega-Gericht
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Die Rad- und Fußgängerbrücke Arnulfsteg nimmt Formen an, mit ersten Arbeiten hatte das Baureferat im April begonnen. Zwei Tage sollten sich Pendler aber dick im Kalender …
Arnulfsteg kostet 26 Millionen Euro -Stammstrecke muss gesperrt werden  
Dunkle Wolken über München - Bus brennt völlig aus 
Am Montagabend hat es auf der Moosacher Straße gebrannt. Von dem Linienbus ist nur noch ein schwarzes Gerippe übrig. Die Rauchwolken waren weithin sichtbar.
Dunkle Wolken über München - Bus brennt völlig aus 
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
Eins, zwei – und klick! Wie Models durften sich die Bewerberinnen beim großen Foto-Shooting für das tzWiesn-Madl 2018 fühlen. Und nebenbei schon den Hauptgewinn vor Ort …
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.